20.03.2017 13:31 Kategorie: Berichte, Familie, Kinder und Jugend

Stadtteilbüro West / Friedrich-Fröbel-Schule: In der Fröbelschule bestimmen Jugendliche mit

Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Friedrich-Fröbel-Schule trafen sich in der vergangenen Woche, um ihre Schülervertreter neu zu wählen.

Fröbelschule

Fröbelschule

Verbindungslehrerin Bianca Klotzbach und Beate Helmes von der Jugendförderung luden zu diesem Zweck zu einem Seminartag in den T.i.B. ein und gaben den Jugendlichen zahlreiche Informationen rund um die Arbeit einer Schülervertretung (SV) mit Themen wie Projektmanagement, Rechte und Pflichten, Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik und Teamarbeit.

Schülervertreter bringen die Perspektive von Kindern und Jugendlichen in den Gremien der Schule ein. Das ist eine spannende und verantwortungsvolle Arbeit, die Einsatz, Durchhaltevermögen und natürlich viele Kompetenzen erfordert: "Wir organisieren Projekte und Veranstaltungen, reden vor großen Menschengruppen und setzen uns für die Rechte unserer Mitschüler ein", erklärt Melinda Yankova, die sich zusammen mit Sude Alici und Rim Haile frisch gewählt auf ihre neuen Aufgaben freut. "Dazu kommt die Öffentlichkeitsarbeit und die Zusammenarbeit mit Partnern außerhalb der Schule. Kurz: SV-Arbeit ist Mitbestimmung und gelebte Demokratie."