18.05.2017 11:32 Kategorie: Berichte, Wirtschaft

Thementag in der Wirtschaftsregion Bergstraße

Wirtschaftsförderung Bergstraße besuchte Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik, Pharmazie & Biotechnologie aus der Wirtschaftsregion Bergstraße, die weit über die Region hinaus bekannt sind

In der Lagerhalle der Erdt-Gruppe in Viernheim (v.l.): Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Marco Stibe, Projektmanager Unternehmerservice bei der WFB, Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB, Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz, Stadt Viernheim, Bürgermeister Matthias Baaß, Carsten Erdt, geschäftsführender Gesellschafter der Erdt-Gruppe, und der Betriebsleiter Uwe Eichhorn. Foto: WFB

In der Lagerhalle der Erdt-Gruppe in Viernheim (v.l.): Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB), Marco Stibe, Projektmanager Unternehmerservice bei der WFB, Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der WFB, Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz, Stadt Viernheim, Bürgermeister Matthias Baaß, Carsten Erdt, geschäftsführender Gesellschafter der Erdt-Gruppe, und der Betriebsleiter Uwe Eichhorn. Foto: WFB

"Medizintechnik, Pharmazie & Biotechnologie und der gesamte Life-Science-Bereich sind wichtige Wachstumsbranchen und auch für die Wirtschaftsregion Bergstraße von großer Bedeutung", weiß Landrat Christian Engelhardt, Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsregion Bergstraße / Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB). In diesen Tagen veranstaltete die WFB einen Thementag, bei dem sie gemeinsam mit Landrat Engelhardt ausgewählte Unternehmen aus der Wirtschaftsregion Bergstraße besuchte, die sich diesen Branchen verschrieben haben. Von Seiten der WFB nahmen Landrat Engelhardt, Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB, sowie Marco Stibe, Projektmanager Unternehmerservice bei der WFB, am Thementag teil.

Auf dem Programm stand unter anderem ein Besuch der Erdt Gruppe in Viernheim, für den sich Bürgermeister Matthias Baaß und Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz, Stadt Viernheim, eingesetzt haben. In den Firmenräumen empfingen Carsten Erdt, geschäftsführender Gesellschafter, und der Betriebsleiter Uwe Eichhorn die Gäste. Wie die Gastgeber erläuterten, ist die Unternehmensgruppe in mehrere Geschäftsfelder unterteilt.

Erdt, zertifiziert nach EN ISO 13485, ist ein Spezialist für die Konfektionierung und Lohnverpackung, insbesondere im Medizinbereich, und kann auf eine über 25-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Seit 2013 steht die neu errichtete Logistikhalle in Viernheim mit rund 10.000 Quadratmetern. Sie entspricht neusten energetischen Standards. Auf rund einem Drittel der Fläche werden überwiegend Produkte für die Medizin- und Pharmaindustrie systematisch mit Null-Fehler-Toleranz verpackt und auf den Weg zum Kunden gebracht.

Darüber hinaus gehören die Erdt Concepts GmbH & CO. KG mit dem Schwerpunkt E-Commerce - insbesondere Fulfillment-Lösungen (Lagerung, Auftragsabwicklung und Retourenmanagement), die Erdt ArtWorks GmbH & Co. KG, ein Experte für Webdesign und Marketing, sowie die Erdt Systems GmbH & Co. KG, die sich EDV-Dienstleistungen verschrieben hat, zur Gruppe. Diese ist international tätig und beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter ausschließlich in Viernheim. Der Jahresumsatz beträgt über 45 Millionen Euro.

"Wir sind sehr stolz, dass die Erdt Gruppe am Standort Viernheim ist und sich so gut entwickelt", so Bürgermeister Baaß. Dies verdeutliche die hohe Standortqualität der Stadt.

"Die Wirtschaftsregion Bergstraße hat sehr viele wirtschaftliche Facetten. Mit unseren Thementage wollen wir diese stärker, auch nach außen, verdeutlichen und die einzelnen Branchenschwerpunkte anhand ausgewählter Unternehmen näher vorstellen", erklärt Dr. Zürker. Im vergangenen Jahr hatte die WFB am "Innovationstag" kreisweit bereits verschiedene Unternehmen aus dem Bereich IT, Software & Telekommunikation besucht.

Die Agenda des Thementags umfasste neben der Erdt Gruppe den Besuch von drei weiteren Unternehmen in der Wirtschaftsregion Bergstraße.


top-release.com