14.11.2017 08:25 Kategorie: Berichte, Gesundheit und Soziales

WUFV-Spende für das Haus des Lebens: Ein Scheck, der Leben retten kann

Viernheim. Nur strahlende und zufriedene Gesichter gab es bei der offiziellen Spendenübergabe, zu der sich Mitglieder der Initiative WIR UNTERNEHMEN FÜR VIERNHEIM (WUFV) und zwei Vertreterinnen des Viernheimer Haus des Lebens jetzt in den Räumen der Firma Küchen Campus trafen.

Spendenübergabe aus dem 7. WUFV-Unternehmertreffen

Spendenübergabe aus dem 7. WUFV-Unternehmertreffen

Anfang September hatte hier das 7. After-Work-Unternehmertreffen stattgefunden. Mit über 140 Gästen und einem ebenso rekordverdächtigen Spendenergebnis in Höhe von 6700 Euro wurde es zum bisher erfolgreichsten Event in der Geschichte dieser Treffen, die die Initiative Jahr für Jahr zugunsten eines sozialen Zwecks an wechselnden Orten veranstaltet.

So freute sich denn auch Unternehmer Wolfgang Hofmann im Namen seines Projektteams über die unermüdliche Unterstützung aller Beteiligten, die diesen Erfolg ermöglichten - angefangen von den vielen Sponsoren, die Jahr für Jahr für das leibliche Wohl, die Licht- und Tontechnik, das Werbematerial und vieles mehr sorgen, über die jeweiligen Gastgeber bis hin zur Lokalpresse, die mit ihren zahlreichen Veröffentlichungen auf diese Veranstaltung aufmerksam macht.

Ihnen allen galt ein großes Dankeschön. Wirtschaftsförderer und WUFV-Mitglied Alexander Schwarz überbrachte den Dank und die Anerkennung von Bürgermeister Matthias Baaß für das unermüdliche soziale Engagement der Unternehmerinitiative.

Ob im Heimatmuseum, in der geschmackvoll restaurierten OEG-Wagenhalle, ob zwischen Hochregalen oder Brennstoff-Fässern, in jedem Jahr ist es den Organisatoren des After-Work-Unternehmertreffens bisher gelungen, ihren Gästen aus Politik und Wirtschaft ein unvergleichliches Ambiente zu präsentieren. Und jedes Mal diente der gelungene Abend nicht nur der lokalen Vernetzung ortsansässiger Gewerbetreibender, Dienstleister und Freiberufler, sondern die für die kostenlose Teilnahme erbetenen Spenden flossen jeweils gezielt in die Kasse eines vorher festgelegten Hilfprojekts.

In diesem Jahr freuen sich Schwester Silvia und Fördervereins-Vorsitzende Ellen Dewald vom Haus des Lebens über den dringend benötigten Geldsegen. Ihre Einrichtung kümmert sich seit vielen Jahren in bewährter Weise um schwangere Frauen in Konfliktsituationen und hat sich dabei mittlerweile überregional einen herausragenden Ruf erworben.

Mit Thomas Winkler als Gastgeber konnte die Initiative in diesem Jahr auf eines ihrer Gründungsmitglieder zurückgreifen. Gemeinsam mit Ehefrau Karin und dem Küchen-Campus-Team war es ihm gelungen, das 7. Unternehmertreffen zu einem unvergesslichen Abend werden zu lassen, nicht zuletzt dank der diversen kulinarischen Köstlichkeiten auf dem Buffet, dem Engagement von Sänger Naro Vitale und einer erlesenen Weinauswahl.

Der informative und kurzweilige Vortrag von TV-Ernährungsexpertin Dr. Christina Steinbach zum Thema "Gesunde Mitarbeiter - gesunde Unternehmen" war durch die Vermittlung von Rhein-Neckar-Apotheker und WUFV-Gründungsmitglied Wolfgang Kempf ebenfalls ohne Kosten für die Veranstalter möglich geworden, so dass der Reinerlös aus den Spenden der Gäste plus weiterer Zuwendungen der Gastgeber, der Sparkasse Starkenburg und der Volksbank Darmstadt-Südhessen eG jetzt mit dem symbolischen Scheck überreicht werden konnte.


top-release.com