Foto der Bannerwerbung zur Teilnahme an der Bürgerbefragung 2002 im Stadtgebiet

Demokratieberichterstattung

In vielen Bereichen unserer Gesellschaft sind regelmäßige Bestandsaufnahmen des Status Quo selbstverständlich. So haben wir uns nicht nur an die regelmäßigen Berichte der Sachverständigen zur Begutachtung der wirtschaftlichen Lage gewöhnt, sondern auch, um nur einige Beispiele zu nennen, an den Familienbericht, den Berufsbildungsbericht, den Armutsbericht oder an die Gesundheitsberichterstattung.
 

In allen Fällen geht es um die Bereitstellung von Informationen als Grundlage für politische Entscheidungen und Handlungsempfehlungen. Daneben bilden die Berichte aber auch, wie etwa die Aufnahme des Armutsberichtes der Bundesregierung kürzlich deutlich gemacht hat, wichtige Anstöße und Material für weitergehende Debatten und Diskussion."
(Dr. Adrian Reinert, Stiftung Mitarbeit).

 

Im Rahmen des Civitas Netzwerkes war Viernheim im Jahr 2002 Pilotkommune für ein Modellprojekt zur lokalen Demokratieberichterstattung.
U. a. wurde eine Bürgerbefragung durchgeführt.
 

Der Bericht zur Lokalen Demokratiebilanz mit den Ergebnissen der Bürgerbefragung und Verwaltungsenquete steht Ihnen nachfolgend zum Download im pdf-Format zur Verfügung:
 

Linksymbol Bericht zur Lokalen Demokratiebilanz im pdf-Format 
(Größe: ca. 6 MB)