Girls'Day 28. April 2016

61 Mädchen konnten einen ereignisreichen Tag verbuchen!

Am 28. April 2016, standen Schülerinnen zwischen 11 und 15 Jahren nicht nur in Hessen, sondern in vielen Ländern Europas und im Besonderen auch in Viernheim im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Auch in diesem Jahr hat der Girls'Day zum wiederholten Mal auch seine europäischen Grenzen überschritten.

Der Mädchenzukunftstag hat nach wie vor seine Berechtigung: Mädchen und junge Frauen in Deutschland schöpfen ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus. Dieser Berufsorientierungstag soll Mädchen veranlassen, jenseits traditioneller Rollenbilder ihre Berufsentscheidung zu treffen. Auffällig ist, dass das Berufswahlspektrum von jungen Frauen, die eine ausländische Staatsbürgerschaft besitzen, staatenlos oder Deutsche mit Migrationshintergrund sind, besonders klein ist: 2010 wählten 85,4 Prozent von ihnen ihren Ausbildungsplatz in einem der Top-20-Berufe der typischen Frauenberufen.

Den Betrieben aber fehlt gerade in den technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Insbesondere im vergangenen Jahr berichteten die Medien ausführlich darüber und betonten auch unisono über die Notwendigkeit, Mädchen in diesen Bereichen zu integrieren und qualifizieren. Doch eine solche Entwicklung lässt sich nicht von heute auf morgen bewerkstelligen, - diese muss sorgfältig vorbereitet werden. Der Girls'Day trägt dazu bei diese Entwicklung voranzutreiben.

Am 28. April 2016 aber öffneten sich die Türen von Forschungszentren, Werkstätten, Büros, Laboren und Redaktionsräumen, - insbesondere handwerkliche, technische und techniknahe Berufsfelder aber auch solche mit Führungs- und Leitungsfunktionen, die jenseits von traditionellen Rollenerwartungen liegen, sollten auf diese Weise in das Blickfeld der Mädchen rücken.
Hier bei uns in Viernheim konnte der Girls'Day auch in diesem Jahr wieder mit 61 Mädchen erfolgreich durchgeführt werden. Es beteiligten sich Schülerinnen der achten + neunten Klassen aus drei verschiedenen Viernheimer Schulen. Wir wissen von 1 Schülerin, die sich per Eigeninitiative aus Weinheim bei uns einen Praktikumsplatz gesucht hat.

Es gibt viele Mädchen mit Zuwanderungsgeschichte. Diese sind mehrsprachig aufgewachsen und bringen verschiedenste ethnische Hintergründe mit. Diese zusätzlichen Perspektiven und wertvollen Kenntnisse sollten als besondere Kompetenzen auf dem Arbeitsmarkt anerkannt und systematisch in Berufsfelder Eingang finden. Wie schon in den vergangenen Jahren haben sich wieder etliche Mädchen mit Migrationshintergrund zum Mädchenzukunftstag angemeldet, - nicht nur in Viernheim sondern im gesamten Bundesgebiet.
Hierbei geht es um ganz verschiedene Berufsbilder, in denen diese Kompetenzen für die Gewinnung von Kundinnen und Kunden oder die Erschließung neuer Märkte genutzt werden können. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Potenziale ihrer Beschäftigten wie die Mehrsprachigkeit ein großer Erfolgsfaktor für Unternehmen sind und in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen werden. Immer mehr Unternehmen wissen deshalb die Vielfalt unserer Gesellschaft zu schätzen und für ihre Interessen zu nutzen.
In 8 Betrieben in Viernheim, Mannheim, Heppenheim und Bensheim konnten die Teilnehmerinnen des diesjährigen Mädchenzukunftstages verschiedene interessante Arbeitsabläufe beobachten und sich über einzelne Schritte informieren lassen. Teilweise durften sie sich auch selbst an eine Maschine stellen, um etwas auszuprobieren.

Zu den Betrieben und Einrichtungen zählten:

Betrieb

Berufsbezeichnung

Berufsbildungs- und Technologiezentrum Bensheim
Werner-von-Siemens-Str. 30
64625 Bensheim

Schreinerin/Tischlerin

Daimler AG Nidl. Ma-HD-LU
Elsa-Brändström-Str. 6
68229 MA-Friedrichsfeld

Fahrzeuglackiererin, Karosserie- & Fahrzeugbaumechanikerin - Fachrichtung Karosserie-instandhaltungstechnik, Kraftfahrzeugmechatronikerin

Freier Architekt Roland Träger
Wasserstr. 45
68519 Viernheim

Architektin

moog TRAILPARTS GmbH
Junkerstr. 3
68519 Viernheim

Fachkraft für Lagerlogistik

Polizeidirektion Bergstraße
Weiherhausstr. 21
64646 Heppenheim

Polizistin

Produkt Service Erdt GmbH
Fritz-Haber-Str. 6
68519 Viernheim

Fachkraft für Lagerlogistik

Tierheim Viernheim u.U. e.V.
Alte Mannheimer Straße 4
68519 Viernheim

Tierpflegerin

Schreinerei Friderich
Hermann-Staudinger-Str. 8
68519 Viernheim

Schreinerin/Tischlerin

Die Frauenbeauftragte der Stadt Viernheim, Frau Walraven-Bernau, übermittelt allen VertreterInnen der Betriebe, die unsere Aktion unterstützt haben, ein ganz besonders herzliches Dankeschön für die viele Arbeit und den hervorragenden Einsatz. Der reibungslose Transport zu den Betrieben und im Anschluss zurück zum Frauenbüro ist dem Taxiunternehmen Herrmann und Taxi Tinaz zu verdanken. Des Weiteren bedankt sich Frau Walraven-Bernau bei Frau Birgit Herbold (Verwaltungsfachangestellte im Frauenbüro), die mit sehr viel Engagement große Teile der aufwendigen Arbeiten durchführte. Über die sehr gute Zusammenarbeit mit den LehrerInnen der Friedrich-Fröbel-Schule, der Albert-Schweitzer-Schule sowie auch der Alexander-von-Humboldt-Schule ist die Frauenbeauftragte ebenfalls sehr erfreut. Tatkräftige Unterstützung gewähren immer wieder die KollegInnen der Stadtjugendpflege, Frau Katrin Schahn und Frau Rothermel. Allen weiteren, hier nicht einzeln aufgeführten UnterstützerInnen des Girls'Day ein dickes Dankeschön. Alle haben mit dazu beigetragen, dass der Tag in dieser sehr gelungenen Form durchgeführt werden konnte.

Leider hatte Petrus in diesem Jahr kein Erbarmen mit der Nation: Nach 13 Jahren super Wetter war es diese Jahr kalt aber zumindest trocken. Trotzdem konnte seine Entscheidung uns und die Girls nicht in unserem Elan beeinflussen. Nach dem Praktikumsbesuch trafen sich zahlreiche Schülerinnen, LehrerInnen und Betreuerinnen im Frauenbüro zu einem kurzen, aber trotzdem vielsagenden „Statement“. Den Abschluss des ereignisreichen Tages stellte dann eine Auswertung aller Teilnehmenden dar.

Insgesamt kann sich das Frauenbüro Viernheim, welches unter eingeschränkten Kapazitäten arbeitet, über eine sehr gute Resonanz freuen. Von einigen Betrieben hat es bereits die Zusage, auch beim nächsten Girls'Day 27. April 2017 wieder dabei zu sein. 

Statistik Girls'Day 2003 - 2016