Feriendomizil - Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche während der Sommerferien

Das Feriendomizil, ein Ganztagesangebot für Kinder berufstätiger Eltern, startet am 17. Juli und endet am 11. August 2017. Hier können Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren unter qualifizierter Betreuung bei der Jugendförderung Viernheim im „Treff im Bahnhof“ die Ferien verbringen.

In diesem Jahr wird ein reichhaltiges Angebot unter dem Motto

WELTENTDECKER

das Programm des Feriendomizils bestimmen. Während der einzelnen Wochen besuchen die Teilnehmer/ -innen Kontinente und lernen das Leben und die Besonderheiten verschiedener Völker kennen. Auf dieser Entdeckungstour begegnen ihnen Falken und Riesen, sie erfahren, warum Salz für viele Völker so wichtig ist und sitzen gemeinsam vor dem Tipi am Lagerfeuer.

Das Programm bildet den Rahmen, in den alle Aktivitäten thematisch eingebunden sind, wobei die Wochenthemen als Anregung für die Kinder dienen. In jeder Woche findet ein thematisch passender Tagesausflug statt.

Natürlich kommen dabei Bewegung, Spiel, Spaß und Geselligkeit nicht zu kurz!

Im Teilnehmerbeitrag von 80,- Euro/ Woche sind ein warmes Mittagessen, ein Nachmittagssnack, Getränke, alle Materialkosten, qualifizierte Betreuung, alle Eintrittspreise und Transfer, sowie eine Versicherung enthalten.

Die Teilnehmer/ innen können von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 9.00 Uhr im T.i.B eintreffen (Notdienst ab 07:30 Uhr), Programmende ist täglich um 17:00 Uhr.

Anmeldung und das Programm mit allgemeinen Informationen:

Das Programm der einzelnen Wochen im Überblick


Bild: Jens Bredehorn / pixelio.de
Bild: Jens Bredehorn / pixelio.de

17. Juli - 21. Juli: Mongolen und Falken

Die Mongolei ist ein Land in Asien. Im Vergleich zur Größe des Landes, leben hier sehr wenige Menschen. Im Mittelalter vereinte der Herrscher Dschingis Khan die mongolischen Stämme und machte aus dem Gebiet zu dieser Zeit das größte Reich der Welt. In der Mongolei sind Falken und andere Raubtiere, wie Adler, noch heute im Dienst der Menschen. Unser Ausflug führt uns daher in den Wildpark Potzberg, wo wir während einer Kinder-Greifvogelschau Falken, Adler und andere Raubvögel beobachten können.

Bild: Robert Babiak / pixelio.de
Bild: Robert Babiak / pixelio.de

24. Juli - 28. Juli: Indianer und Tipis

Es gab Zeiten, da folgten die Plains-Indianer in Nordamerika im Rhythmus der Jahreszeiten den großen Bisonherden mit Tipi durch die weiten Landschaften der Prärie. In Ober-Hambach werden wir während unseres Ausflugtags mit dem Nürnberger Museum im Koffer einen Tag im Leben der Plains-Indianer erleben. Feuer machen, Fleisch braten, Bogen schießen oder Schmuck herstellen wie die „echten“ Indianer damals, das alles können wir dann ausgiebig und aktiv ausprobieren.

Bild: I-vista / pixelio.de
Bild: I-vista / pixelio.de

31. Juli - 04. August: Inkas und Salz

Das Salz der Erde! Schon immer strebte der Mensch nach dem „weißen Gold“, dem Salz. In Südamerika wird es seit tausenden von Jahren in den Anden gewonnen. Im Gebiet der gut erhaltenen Ruinenstadt Machu Picchu wird es seit der Inka-Zeit von Salzbauern geerntet und mit Alpakas weiter transportiert. In dieser Woche beschäftigen wir uns mit dem wertvollen Gut und der Kultur der Inkas. Jedoch wird nicht nur auf 3000m Höhe in den Anden Salz gewonnen, sondern auch in 180m Tiefe hier bei uns in Bad Friedrichshall, wo uns unser Ausflug am Mittwoch hinführen wird.

Bild: Rosel Eckstein / pixelio.de
Bild: Rosel Eckstein / pixelio.de

07. August - 11. August: Wikinger und Riesen

Man erzählt sich, dass vor sehr langer Zeit der norwegische Wikinger Naddoddur die damals unbewohnte Vulkaninsel Island als erster entdeckte. Auf so einer Vulkaninsel kann man bis heute gewaltige und unvorhersehbare Naturphänomene beobachten. Die ersten Bewohner damals konnten sich das nur mit übernatürlichen Wesen, dem „verborgenen Volk“ erklären und meinten, Elfen hätten da wohl die Finger mit im Spiel. Von übernatürlichen Wesen, nämlich den Riesen, erzählt man sich auch hier im Odenwald. Diesen Geschichten gehen wir an unserem Ausflugtag nach und finden heraus, was Riesen mit der Entstehung des Felsenmeers in Lautertal zu tun haben.

Kurzinfo und Anmeldung:

Zeitraum: 17. Juli bis 11. August 2017
Die Teilnahme ist nur wochenweise möglich

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr (Notdienst ab 7:30 Uhr)

Veranstaltungsort: T.i.B., Treff im Bahnhof, Friedrich-Ebert-Straße 8

Teilnehmer: Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren

Betreuungsplätze: 55 Betreuungsplätze pro Woche

Betreuungspersonal: festes Betreuerteam

Anmeldung: Die schriftliche Anmeldung bei gleichzeitiger Barzahlung erfolgt im Büro der Jugendförderung, T.i.B., Friedrich-Ebert-Straße 8, 68519 Viernheim.

Dienstzeit: MO - DO von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und MO zusätzlich von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Telefonische Anmeldungen sind nur gültig, wenn innerhalb einer Woche nach Anmeldung die Bezahlung des Teilnehmerbeitrages erfolgt.

Telefonische Auskunft erhalten Sie unter 06204/988430 jeweils zu den o.g. Zeiten.

Anmeldefrist: Letztmöglicher Anmeldetag ist der Donnerstag der jeweiligen Vorwoche, jedoch in Abhängigkeit vorhandener freier Plätze.

Teilnehmerbeitrag: Der Teilnehmerbeitrag richtet sich nach Einkommensgrenzen und nach Anzahl der angemeldeten Geschwisterkinder:

Ohne Zuschuss: 1. Kind 80.- €/Woche ab dem 2.Kind 70.- €/Woche
Mit Zuschuss: 1. Kind 65.- €/Woche ab dem 2. Kind 55.- €/Woche

Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet alle Programmangebote des Feriendomizils, alle Materialkosten, Betreuung, Mittagessen, Getränke, Nachmittagsimbiss, Unfallversicherung.

Die Eltern werden gebeten für ihre Kinder eine Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Bilder vom Feriendomizil 2012/2013/2014

top-release.com