Öffnungszeiten

Magistrat der Stadt Viernheim

-------------------------------------
Kettelerstr. 3
68519 Viernheim

Tel.: +4962049880
Fax: +496204988300 

Fragen/Hinweise an die Internetredaktion:
webmaster(at)viernheim(dot)de
 

-----------------------------------
Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Mo / Di 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Mi 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Do / Fr 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Sa 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Heiligabend und Silvester geschlossen
Hotline Bürgerbüro: 115 (ohne Vorwahl)
--------------------------------------
Übersicht der weiteren Öffnungszeiten

Formen der Bürgerbeteiligung

Bürgerbefragungen - Welche Formen gibt es?

Bürgerpanel

regelmäßige Befragungen mit Online und Papierfragebogen zu diversen Themen. Teilnehmer können sich in den Zielpersonenkreis aufnehmen lassen und werden bei zukünftigen Befragungen angeschrieben. Link: www.buergerpanel.viernheim.de

Kundenbefragungen

Befragungen zum Dienstleistungenservice der Stadtverwaltung bezogen auf einzelne Fachbereiche. Befragungen werden vorort in den Bereichen durchgeführt.

Welche Beteiligungsforen gibt es?

Aktuelle Pressemeldungen zum Thema Beteiligen:

Stadtbücherei / Städtepartnerschaft mit Mława: Von Pommern bis zu den Karpaten

Versprochene Bücherpakete aus Polen sind angekommen +++ Büchertisch "Polen" in der Stadtbücherei...


Bürgerbefragung zu den Themen Verkehr und Sicherheit: Abgabetermin ist der 2. Mai!
Philipp Haas vom Hauptamt –hier vor einem der Dienstwagen der Stadtpolizei- ist Ansprechpartner bei der kürzlich gestarteten Bürgerbefragung zu den Themen Verkehr und Sicherheit. Der Fragebogen umfasst fünf Seiten und enthält insgesamt 20 Fragen. Abgabetermin ist am 2. Mai 2018.

Bürgermeister Matthias Baaß: "Feedback aus der Bevölkerung ist uns sehr wichtig!"


Initiativ- und Gründungsworkshop: Gründung eines Beteiligungsforums "Handicap"
Bildtext: Mitglieder der Initiativgruppe „Handicap“ planen die Gründung eines Beteiligungsforums zum Thema „Handicap“. V.l.n.r. Erster Stadtrat Jens Bolze, Bürgermeister Matthias Baaß, Verkehrsplaner Carsten Miller (Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung), Ilke Thurner (VdK Viernheim), Hermann Weidner (Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter), Horst Stephan und Sabrina Eufinger (Amt für Kultur, Bildung und Soziales) und Karin Furman-Villanueva (Selbsthilfegruppe Morbus Crohn).

Start Workshop am 12. Mai - Interessierte Bürger und Politiker gesucht