Öffnungszeiten

Magistrat der Stadt Viernheim

-------------------------------------
Kettelerstr. 3
68519 Viernheim

Tel.: +4962049880
Fax: +496204988300 

Fragen/Hinweise an die Internetredaktion:
webmaster(at)viernheim(dot)de
 

-----------------------------------
Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Mo / Di 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Mi 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Do / Fr 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Sa 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Heiligabend und Silvester geschlossen
Hotline Bürgerbüro: 115 (ohne Vorwahl)
--------------------------------------
Übersicht der weiteren Öffnungszeiten

Termindetails

Eintrag

Titel:
„Photopsia“ – „Der Natur so nah“ bis 11.04.2019
Startdatum:
01.03. 2019
Enddatum:
- 11.04. 2019
Organisator:
Europäischen Fotozentrum für junge Fotografie

Fotografien gefühlter Natur - zwei Ausstellungen im Europäischen Fotozentrum für junge Fotografie Viernheim
Ihre Fotografien besitzen eine geheimnisvolle nach Innen gekehrte Traumversunkenheit. Hier ein Licht durchspieltes Flimmern, dort das Aufblitzen sonniger Gegenlichtstrahlen. Gedämpfte und duftige Farben tauchen ihre Pflanzenaufnahmen in weiches Licht. Photopsia ist der Künstlername der junge Fotografin Annekathrin Geitner. Photopsia ist auch der Titel der Ausstellung des Europäischen Fotozentrums Viernheim, in der sie ihre Fotografien präsentiert. Mit "Photopsia" verweisen ihre zart entrückten Bilder auf die inneren Phänomene der Wahrnehmung von Blitzen, Flimmern, Funken, Sternchen ohne Beziehung zur Außenwelt hin. Dieses Phänomen aus der Medizin bezeichnet Lichterscheinungen im Innern des Auges, die gelegentlich auftreten können. Das heißt, die Fotografien von Annekathrin Geitner spiegeln ihre inneren Bezüge zu Natur, werden zu spirituellen Tableaus, deren Magie man sich schwer entziehen kann.
Ähnlich sensibel und zartfühlend nähern sich die 15jährigen Fotoschüler der Fotogruppe Bildkommunikation des Fotozentrums mit ihren Kameras Blumen, Pflanzen und Insekten der schulischen Umgebung. Die eingestellte Blende wartet still auf eine Fliege. Sie krabbelt goldglänzend auf ein sattes Rot. Jetzt den Auslöser ruhig durchdrücken. Ein stimmungsvoll stilles Foto wird als atmosphärische Erinnerung bleiben. Ernst und versunken ertasten sich die Jugendlichen ihre Bildmotive. Durch nichts lassen sie sich ablenken. Sie sind einzig auf ihre Beobachtung konzentriert, wollen Natur erfühlen. Das Projekt "Der Natur so nah" war eigentlich als Übungsprojekt zur genauen Motivwahl, Beobachtung, der Kameraeinstellungen von Blende und Zeit gedacht. Doch es sollte sich anders entwickeln als vorgesehen. Die Naturthematik hatte die Heranwachsenden tief berührt. In ihrer erstaunlichen Sensitivität zur Natur formulieren sich der Wunsch und die Sehnsucht nach einer natürlichen Umwelt, fern der Schreckensszenarien von Umweltverschmutzung und des Klimawandels. Ihre Bilder sind nicht nur feinfühlig schön, sie sind auch Mahnung eines anderen Umgangs mit der Natur. Mit den beiden Ausstellungen "Photopsia" und "Der Natur so nah" gibt das Europäische Fotozentrum Viernheim Einblicke in die Gefühlswelt der jungen Generation, die sich nach einer gesunden und natürlichen Umwelt sehnt. Mit den beiden Ausstellungen präsentiert sich das Viernheimer Fotozentrum ganz im Sinne seiner konzeptionellen Intentionen. Es werden nur Fotografien der jungen Generation gezeigt, die thematisch und sinnlich gemeinsame Bezüge haben.
Die Ausstellungen "Photopsia" und "Der Natur so nah" werden am Freitag, den 01. März im Europäischen Fotozentrum für junge Fotografie/Friedrich-Fröbel-Schule Viernheim, Saarlandstraße 2-4 um 19.00 Uhr eröffnet werden. Die Ausstellungen können bis zum 11. April, täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr besucht werden. Samstags und sonntags, Rosenmontag und Fastnachtdienstag ist das Fotozentrum geschlossen.

Zurück