4nheimer Stadtfest vom 08. - 10. Juni: Ausgelassene Feier- und Partystimmung in der Viernheimer Innenstadt

Das "Fest für alle Generationen" blieb von Platzregen, Sturm und Hagel verschont!

 

Rundum zufrieden ist Bürgermeister Matthias Baaß mit dem Verlauf des diesjährigen 4nheimer Stadtfestes am 2. Juniwochenende. "Auch auf die vierte Auflage des neukonzipierten Stadtfestes können alle Beteiligten stolz sein. Das waren wieder drei gelungene Tage mit Livemusik auf gleich fünf Bühnen sowie einem bunten, anspruchsvollen wie unterhaltsamen Rahmenprogramm. Ein Fest für alle Generationen!

Damit sich ein solcher Erfolg einstellen kann, ist das Zusammenwirken vieler Akteure notwendig. Unser Dank gilt daher allen teilnehmenden Vereinen, dem Festbeirat, den Kräften von Stadtverwaltung, Stadtbetrieb, Stadtpolizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und Freiwilligem Polizeidienst sowie den Sponsoren und fördernden Firmen, ohne deren finanzielle Unterstützung dieses Fest in dieser Art und in dieser Qualität nicht möglich wäre. Unbeeinflussbar ist die Wetterlage, aber auch hier sind wir glücklicherweise vor Unwettern verschont geblieben", zieht Baaß erneut ein positives Gesamtresümee.

"Das Erscheinungsbild der verschiedenen Plätze und das jeweilige Programmangebot konnten in diesem Jahr durch die Bemühungen aller nochmals gesteigert werden. Das 4nheimer Stadtfest hat sich mittlerweile zu einem hochwertigen Stadtfest in der Metropolregion etabliert" zieht Stadtfestorganisator Rudolf Haas vom städtischen Kommunalen Freizeit- und Sportbüro ein erstes Fazit. So wurden in verschiedenen Treffen vor dem Festwochenende mit den jeweilig beteiligten Vereinen die Standaufbauten diskutiert und optimiert, wie z. B. beim Postparkplatz und Rovigoplatz. Nach der durchgeführten Neugestaltung des Apostelplatzes konnte die Bühne dort einen neuen, jetzt weitaus effektvolleren Standplatz erhalten und die Ständeanordnung für die Vereine sinnvoller gestaltet werden. Angepasst wurde ebenfalls der Pfarrgarten, der durch die Flächenerweiterung des Kindergartens zuungunsten der Gartenfläche kleiner wurde. Aber auch diese Herausforderungen haben die Verantwortlichen mit Bravour gelöst, und für drei Tage wandelte sich der sonst beschauliche Garten zu einem Treffpunkt von Tempelrittern und Burgfrauen mit dem beliebten Stationsspiel für Kinder.

Erfreulicherweise zählt das 4nheimer Stadtfest aus rettungsdienstlicher und polizeilicher Sicht zu den ruhigen Events in der Region. Außer ein paar kleinen Vorkommnissen hatten Sanitäter, Polizei und Sicherheitsdienst nichts zu tun. "Ein glücklicher Umstand, über den man sich in der heutigen Zeit nicht genug freuen kann", betont Rudolf Haas. Von Einsätzen sind auch die anwesenden Feuerwehrkräfte verschont geblieben.

Im nächsten Jahr wird das 4nheimer Stadtfest pausieren, um im Juni 2020 seine fünfte Auflage zu erleben.