66 Mädchen erlebten am Girls'Day einen ereignisreichen Tag!

Am 26.04.2018 fand im Rahmen der bundesweiten Initiative wieder der "Girls'Day" statt. In Viernheim in diesem Jahr zum 16. Mal!

Folgende Betriebe haben das Frauenbüro Viernheim beim Girls'Day 2018 unterstützt:

Freier Architekt Roland Träger, Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Bensheim, Brundtlandbüro, Daimler AG Nidl. Ma-HD-LU in Mannheim, Erdt Gruppe, moog TRAILPARTS GmbH, Polizeidirektion Bergstraße in Heppenheim, Stadtbetrieb Viernheim/Kommunale Dienstleistungen, Bosch Thermotechnik GmbH Buderus NL Viernheim, Forstamt Lampertheim und TÜV Hessen.

In diesen 11 Betrieben konnten die 66 Mädchen in folgende Berufe schnuppern:

Architektin, Schreinerin/Tischlerin, Ingenieurin im Bereich Energie- und Umwelttechnik, Fahrzeuglackiererin, Karosserie- & Fahrzeugbaumechanikerin - Fachrichtung Karosserieinstandhaltungstechnik, Kraftfahrzeugmechatronikerin, Fachkraft für Lagerlogistik, Polizistin, Elektrobereich und Malerin & Lackiererin, Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Forstwirtin sowie Maschinenbau-Ingenieurin, Sachverständige.

Insgesamt kann sich das Frauenbüro wieder über eine gute Resonanz freuen. Von einigen Betrieben hat es bereits die Zusage, auch beim nächsten Girls'Day 2019 wieder dabei zu sein. Das Frauenbüro möchte sich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei allen UnterstützerInnen des Girls'Days bedanken: Bei den Schülerinnen, den LehrerInnen, der Jugendförderung der Stadt Viernheim, den BetreuerInnen, den Betrieben und last but not least beim Magistrat der Stadt Viernheim, der wieder die notwendigen Finanzen zur Verfügung stellte.

Die teilnehmenden Mädchen erlebten den Mädchen-Zukunftstag - hautnah! Mit Begeisterung oder teilweise auch mit verhaltenem Staunen. Auf jeden Fall nahmen sie jede Menge neue Erfahrungen mit…
Aus Sicht der Betriebe ist allgemein zu sagen: Ihnen fehlt gerade in den technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Insbesondere im vergangenen Jahr berichteten die Medien ausführlich darüber und betonten auch unisono über die Notwendigkeit, Mädchen in diesen Bereichen zu integrieren und qualifizieren. Doch eine solche Entwicklung lässt sich nicht von heute auf morgen bewerkstelligen, - diese muss sorgfältig vorbereitet werden. Der Girls'Day trägt dazu bei diese Entwicklung voranzutreiben. Das Wetter passte - nicht zu heiß und kein Regen! Die gute Laune der Mädels war bestens. Alle Mädchen erhielten vom Frauenbüro einen Fragebogen, natürlich werden auch die BetreuerInnen und die VertreterInnen der Betriebe jeweils einen Bogen erhalten. JedeR soll auf diesem Weg den Tag aus ihrer individuellen Sicht im Nachhinein bewerten können. Außerdem wird es einen Platz für Wünsche und Anregungen geben.