8. After-Work-Unternehmertreffen: Gastgeber gesucht

Gerne können sich auch mehrere Betriebe zu einer Gastgebergemeinschaft zusammenschließen.

Viernheim. Einen festen Platz im Terminkalender hat bei vielen Gewerbetreibenden und Unternehmern mittlerweile das After-Work-Unternehmertreffen der Initiative "WIR UNTERNEHMEN FÜR VIERNHEIM" (WUFV). Nachdem im vergangenen September das gar nicht verflixte siebte Jahr ausgesprochen erfolgreich mit einem rundherum gelungenen Event in den Räumen der Firma Küchen Campus über die Bühne ging, soll es auch im Spätsommer 2018 wieder für Selbstständige und Führungskräfte Gelegenheit geben, in entspannter Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen und dabei nicht nur sich etwas Gutes zu tun.

Sieben ganz unterschiedliche Gastgeber aus den verschiedensten Bereichen, vom Autohaus über Steuerberater und Anwaltskanzlei bis hin zum Produktservice-Unternehmen und Brennstofflieferanten, um nur einige zu nennen, sorgten bislang immer für absolute Wohlfühlatmosphäre. Diesmal möchten die Veranstalter weiteren Viernheimer Betrieben die Möglichkeit bieten, Gastgeber eines After-Work-Unternehmertreffens zu werden.

Um die gesamte Vorbereitung und Durchführung kümmern sich immer die engagierten WUFV-Mitglieder unter Federführung von Wolfgang Hofmann. Der gastgebende Betrieb sollte Platz für rund 100 Gäste, möglichst in einem Innen- und Außenbereich, bieten können. Für das notwendige Drumherum vom Bistrotisch über die Beleuchtung bis zum Buffet, also auch Snacks und Getränke, wird wieder mit Hilfe zahlreicher Sponsoren gesorgt werden.

Gerne können sich auch mehrere Betriebe zu einer Gastgebergemeinschaft zusammenschließen. Gebeten wird lediglich um eine Spende nach eigenem Ermessen, denn nach wie vor hat das soziale Engagement oberste Priorität. Für die Gäste ist die Veranstaltung kostenlos, sie werden ebenfalls um eine Spende in die eigens dafür aufgestellte Spendenbox gebeten.

Wer also die Gelegenheit nutzen möchte, seinen Betrieb voraussichtlich im September 2018 für einen geselligen Abend zum Mittelpunkt zu machen, ihn ein bisschen ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu rücken, nette neue Menschen kennenzulernen und dabei noch etwas Gutes zu tun, der sollte sich möglichst zeitnah bei den WUFV-Verantwortlichen melden, am besten per E-Mail an w.hofmann(at)entsorgung-hofmann.de oder telefonisch bei der Firma Hofmann unter der Rufnummer 2269.

Wie bisher wird der Erlös aus dem geselligen Beisammensein einem wohltätigen Zweck zufließen. Insgesamt kamen dabei seit 2011 rund 30 000 Euro an Spenden für unterschiedliche soziale Zwecke zusammen.

Nähere Informationen über die Initiative und alle bisherigen Aktivitäten bekommt man außerdem mit einem Klick auf die Homepage: www.verantwortungspartner-viernheim.de.