Abrechnung der Sanierungsmaßnahme "Innenstadt Viernheim"

An alle Eigentümer eines im Sanierungsgebiet liegenden Grundstückes oder Wohnungseigentum

Abrechnung der Sanierungsmaßnahme "Innenstadt Viernheim"
-Erhebung von Ausgleichsbeträgen-

Die Stadt Viernheim ist vom Land Hessen aufgefordert, die überwiegend in den 1970er -1990er Jahren durchgeführte Sanierungsmaßnahme "Innenstadt Viernheim" abzurechnen.

Wichtiger Bestandteil der Abrechnung ist die Festsetzung und Erhebung der sogenannten "Ausgleichsbeträge" nach § 154 Baugesetzbuch. Hierbei handelt es sich um die Wertsteigerung des Grundstückes, die ausschließlich auf die durchgeführte Sanierung zurückzuführen ist, nicht um die allgemeine Wertsteigerung durch die Kaufpreisentwicklung.

Die Stadtverwaltung hat in Ihrer Sitzung am 10. Oktober 2013 beschlossen, dass die Ausgleichs-Beträge neben der klassischen Form im Bescheidverfahren auch im Rahmen einer freiwilligen Ablösevereinbarung erhoben werden können. Diese Option bietet Ihnen allen Eigentümern eines im Sanierungsgebiet liegenden Grundstückes oder Wohnungseigentums im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren deutliche, u. a. auch finanzielle, Vorteile.

Die Stadt Viernheim hatte daher alle Eigentümer eines im Sanierungsgebiet liegenden Gründstückes bzw. Wohnungseigentums herzlich zu der am

M i t t w o c h , 23. Oktober, ab 19.00 Uhr
im großen Saal des Bürgerhauses Viernheim
stattfindenden Eigentümer-Informationsveranstaltung

eingeladen, um über die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen, das vorliegende Bodenwert-Gutachten und vor allem über die verschiedenen Möglichkeiten der Ausgleichszahlung umfassend zu informieren.

Die Abgrenzung des Sanierungsgebietes ist in der beiliegenden Skizze dargestellt.