ADFC-Fahrradklima-Test 2018: Wie fahrradfreundlich ist Viernheim?

Mitmachen und benoten - Umfrage läuft bis Ende November +++ Bewertung auch online möglich

Der ADFC-Bundesverband führt im Jahr 2018 erneut den ADFC-Fahrradklima-Test durch.

Es wäre zu begrüßen, wenn sich möglichst viele Menschen an dieser bundesweiten Befragung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten beteiligen würden.

Auch Viernheim kommt auf den Prüfstrand. Wie fahrradfreundlich ist Viernheim überhaupt? Was ist gut, was ist schlecht, was ist verbesserungswürdig? Alle Viernheimer können bei diesem Test mitmachen und benoten.

Wie funktioniert der Test? Die Befragung erfolgt vorrangig über einen Online-Fragebogenzugang für Internet oder Smartphone-Nutzer unter www.fahrradklima-test.de. Oder man sendet den ausgefüllten Fragebogen in einem ausreichend frankierten Briefumschlag bis spätestens 30. November 2018 an: Allgemeiner Deutscher Fahrradclub "Fahrradklima-Test", Mohrenstraße 69, 10117 Berlin.

Zunächst müssen auf dem Fragebogen die Postleitzahl und der Ortsname eingetragen werden. Ansonsten erfolgt die Abfrage anonym, also die Angabe von Namen oder gar Anschrift entfällt. Auf einer sechsstufigen Skala gilt es dann zu bewerten, welche Aussagen auf die eigene Stadt am ehesten zutreffen. Im Fokus stehen das Fahrrad- und Verkehrsklima, der Stellenwert des Radverkehrs, die Sicherheit beim Fahrradfahren, der Komfort beim Radfahren sowie die Infrastruktur und das Radverkehrsnetz. Neu sind mehrere Zusatzfragen, die sich mit der Familienfreundlichkeit befassen. Fragebögen liegen im Rathaus, in der SBS, Fahrradgeschäften und Arztpraxen aus, so der Hinweis der städtischen Presse- und Informationsstelle.

Auf der genannten Homepage lassen sich ab dem Frühjahr auch die Ergebnisse einsehen. Unter den Hashtags #fkt18 und #radklima postet der ADFC zudem Neuigkeiten rund um das Thema.

Zur Information:

Bis zum 30. November 2018 können Radfahrerinnen und Radfahrer in ganz Deutschland die Radverkehrsbedingungen in ihren Städten und Gemeinden bewerten. Die Ergebnisse stellt der ADFC gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium im Frühjahr 2019 der Öffentlichkeit vor. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Orte nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte und Gemeinden, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben.

Beim letzten ADFC-Fahrradklimatest 2016 nahmen über 120.000 Menschen an der Befragung teil. 539 Städte konnten in die Bewertung aufgenommen werden. Die Ergebnisse erfreuen sich hoher Anerkennung in Fachkreisen und erheblicher Aufmerksamkeit in den Medien. In Viernheim war die Resonanz nicht sehr groß. Lediglich 113 Bürger nahmen damals teil.

Die Testergebnisse ermöglichen eine Standortbestimmung zur Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden. Identifizierte Stärken und Schwächen im Vergleich zu anderen Orten können für gezielte Maßnahmen und Programme genutzt werden. Als Sonderbefragung 2018 wird die Familienfreundlichkeit in den Fokus gerückt. Um belastbare Ergebnisse in den einzelnen Städten zu erzielen, ist die Befragung auf eine hohe Verbreitung angewiesen. Wichtig ist dem ADFC, dass sich an der Umfrage nicht nur engagierte Radfahrende und ADFC-Mitglieder beteiligen, sondern eine große Zahl und ein breites Spektrum an Teilnehmenden erreicht werden.

Ansprechpartner:

Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung
Carsten Miller (Verkehrsplaner)
Tel. 06204 988-288
E-Mail: CMiller(at)viernheim.de.


ADFC Berlin
Thomas Böhmer (Studienleiter Fahrradklima-Test)
Tel. 030 209 14 98 473
E-Mail: thomas.boehmer(at)adfc.de