Aus dem Magistrat: Weitere Investitionen in ein funktionierendes Kanalnetz

Am Stockfeld, An der Oberlück, Kirschenstraße und Peter-Minnig-Straße beginnt bereits Mitte Oktober

In seiner letzten Sitzung beschloss der Magistrat, die Arbeiten für die Inlinersanierung in den Straßen Am Stockfeld, An der Oberlück, Kirschenstraße und Peter-Minnig-Straße an eine Stuttgarter Rohr-Sanierungsfirma zu vergeben. Die Auftragssumme beläuft sich auf 143.573,-- Euro. Erfreulich: Die Kostenschätzung lag bei 174.000,-- Euro.

Die insgesamt 9 Haltungen - Am Stockfeld (2 Haltungen), An der Oberlück (2 Haltungen), Kirschenstraße (4 Haltungen) und Peter-Minnig-Straße (1 Haltung) - wurden letztmalig im April 2014 optisch untersucht. Bei allen Haltungen mit einer Gesamtlänge von 534 Metern - verlegt in den Jahren 1956 bis 1962 - besteht sofortiger bzw. kurzfristiger Handlungsbedarf.

Erster Stadtrat Jens Bolze spricht hierbei von einem wichtigen Investment in ein funktionierendes Kanalnetz. Beseitigt werden Oberflächenschäden mit einer sehr starken Korrosion, die die Standsicherheit des Kanals gefährden. In hydraulischer Hinsicht sind die Kanalverbindungen unbedenklich.

Die erforderlichen Arbeiten dauern von Mitte Oktober 2017 bis Januar 2018.