Ausländerbeirat / A-v-H / Stadtverwaltung / Wanderausstellung der Bildungsstätte „Anne Frank“: „Mensch, Du hast Recht(e)!“

Nein zu Diskriminierung und Rassismus! +++ Ausstellungseröffnung am Dienstag, 18. April, um 17.00 Uhr in der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule +++ Beteiligungsprojekt für Schüler auf Grundlage des Bürgerbeteiligungskonzeptes der Stadt Viernheim

Das mobile Lernlabor der Bildungsstätte „Anne Frank“ aus Frankfurt macht Halt an der Viernheimer Alexander-von-Humboldt-Schule. Präsentiert wird eine überaus interessante Wanderausstellung mit dem Titel "Mensch, Du hast Recht(e)!“. Zur offiziellen Ausstellungseröffnung durch Bürgermeister Matthias Baaß, Schulleiterin Cornelia Kohl und Bildungsreferentin Aylin Kortel (Bildungsstätte „Anne Frank“) am Dienstag, 18. April, um 17.00 Uhr in der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule sind neben den teilnehmenden Schulen auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Hauptanliegen der Veranstalter (Bildungsstätte Anne Frank, Ausländerbeirat, A-v-H und Stadtverwaltung) ist es, die Bereitschaft von Jugendlichen zu fördern, Verantwortung für die Gestaltung unseres Gemeinwesens zu übernehmen und die Stärke aufzubringen, Diskriminierung die Stirn zu bieten.

Bei diesem „mobilen Lernlabor“ handelt es sich um ein Beteiligungsprojekt für Schülerinnen und Schüler auf Grundlage des Bürgerbeteiligungskonzeptes der Stadt Viernheim in Kooperation mit der Bildungsstätte „Anne Frank“ und dem Ausländerbeirat der Stadt Viernheim.

Ziel ist es, Jugendliche zur Reflexion, zu Gesprächen und zur Auseinandersetzung mit den Themen Rassismus und Diskriminierung anzuregen. Auch Lernräume zu öffnen, in denen sich die Jugendlichen die Menschenrechte und deren Relevanz für das eigene Leben selbst aneignen können. Ferner will man Jugendliche dazu motivieren, Diskriminierung aktiv entgegenzutreten und neue Handlungsmöglichkeiten wahrzunehmen.

Nach Mitteilung von Bürgermeister Matthias Baaß ist die Idee, ein Beteiligungsprojekt für Jugendliche im Integrationsbereich zu organisieren, im Beteiligungsforum „Wir sind alle Viernheimer“ entstanden. „In diesem Forum, wo Bürgerschaft, Politik, Verwaltung, Vereine und Wirtschaft seit 2012 an der integrationspolitischen Gestaltung des Gemeinwesens zusammenarbeiten, wurden verschiedene Handlungsaufträge (interkulturelle Öffnung, Vereine und Integration, interreligiöser Dialog, Bildung, Arbeitsmarkt, Wohnraum und Integration im Alter) erarbeitet – ausgehend von der Frage: Was brauchen wir, damit sich alle in Viernheim zuhause fühlen? Im Handlungsfeld ‚Bildung‘ ist die Idee entstanden, ein Beteiligungsprojekt mit Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen zu organisieren.“

Unterstützt von der Alexander-von-Humboldt-Schule ist es dem Hauptamt und der städtischen Jugendförderung gelungen, die Wanderausstellung „Mensch, Du hast Recht(e)“ der Bildungsstätte „Anne Frank“, vom 19. April bis 5. Mai nach Viernheim zu holen. Dieses „mobile Lernlabor“ macht die Themen Menschenrechte und Diskriminierung „erfahrbar“ und ist an der Lebenswelt Jugendlicher orientiert.

Im Projektzeitraum 19. April bis 5. Mai werden Schulklassen der teilnehmenden Viernheimer Schulen durch die interaktive Ausstellung begleitet und in einem anschließenden Workshop für Themen „Menschenrechte, Diskriminierung und Rassismus“ sensibilisiert, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 – 11 aller Bildungsgänge der weiterführenden Viernheimer Schulen. Das Angebot nehmen wahr:

•    Die Klassen 9R und die UNESCO-AG der Friedrich-Fröbel-Schule
•    Die Klassen 8R, 8G, 9H, 9R, 10G und die Intensivklasse der Alexander-von-Humboldt-Schule sowie die
•    Hauptstufe der Albert-Schweitzer-Schule.

Im Anschluss an die Ausstellungsdurchgänge (á 90 Minuten) finden Workshops mit jeder teilnehmenden Schulklasse statt, um die Themen Menschenrechte, Diskriminierung und Rassismus aufzuarbeiten. Die Leitung obliegt Sabine Ruth und Anne Knapp (städtische Jugendförderung), Andrea Ewert (Hauptamt), Mitgliedern des Ausländerbeirates sowie den Lehrkräften.

Hinweis: Die Ausstellung in der A-v-H-Aula ist für die Allgemeinheit geöffnet am: Dienstag, 18. April, und Donnerstag 4. Mai, jeweils von 17.00 bis 20.00 Uhr.

Kontakt:

Jugendförderung, Sabine Ruth
E-Mail: sabine.ruth@viernheim.de
Tel. 06204 / 988-406

Haupt- und Rechtsamt, Andrea Ewert
E-Mail: aewert@viernheim.de
Tel. 06204 / 988-319

Homepage: www.viernheim.de