Bürgerservice aus einer Hand im Rathaus

Wirtschaftsförderung, Gleichstellungsbüro sowie Kultur- und Sportamt ziehen in die ehemaligen Räume der Dezentralen Ermittlungsgruppe

Seit dem 01.08.2019 sind die städtische Wirtschaftsförderung sowie das Gleichstellungsbüro innerhalb des Rathauses umgezogen. Beide Anlaufstellen befinden sich nun in den ehemaligen Räumlichkeiten der Dezentralen Ermittlungsgruppe im Erdgeschoss des Rathauses.

Auch das Kultur- und Sportamt mit dem Fachbereich Sport, Freizeit und Städtepartnerschaften (ehemals Kommunales Freizeit- und SportBÜRO) verlagert Ihre Büroräume vom „Neuen Markt 6“ in den neu hergerichteten Rathaustrakt im EG und wird dort ab Montag, dem 19. August erreichbar sein.

Eventuell kann es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung und Beantwortung von Bürgeranfragen kommen, bis wieder alle Büros vollständig eingerichtet und funktionsfähig sind. Die Stadtverwaltung bittet die Bürgerschaft daher um Verständnis.

Nach dem Umzug der Dezentralen Ermittlungsgruppe in das ehemalige Postgebäude im Mai diesen Jahres nutzte die Stadtverwaltung aufgrund des aktuellen „Platzmangels“ im Rathaus die Gelegenheit, die wieder dazu gewonnenen Büroräume für die drei Anlaufstellen vorzusehen, um somit noch mehr „Bürgerservice aus einer Hand“ zentral im Rathaus anbieten zu können.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wie folgt im Rathaus erreichbar:

Wirtschaftsförderung:

Alexander Schwarz, Zi. 012, 06204 988-343
Simon Klug, Zi. 014, 06204 988-371
Sylvia Herr, Zi. 011, 06204 988-231
Susanne Niebler, Zi. 011, 06204 988-232

Gleichstellungsbüro:

Maria Lauxen-Ulbrich, Zi. 013, 06204 988-361
Birgit Herbold, Zi. 013, 06204 988-364

Kultur- und Sportamt
Fachbereich Sport, Freizeit und Städtepartnerschaften:

Stephan Schneider, Zi. 015, 06204 988-208
Rudolf Haas, Zi. 016, 06204 988-240
Myriam Buddensiek, Zi. 017, 06204 988-360
Diana Wäsch, Zi. 018, 06204 988-219
Sascha Niebler, Zi. 018, 06204 988-272