Crime&Dine 21.9.18 – JETZT Karten im Vorverkauf sichern!

Karten für 42 € (Lesung inkl. 4 Gänge-Menü) unter Tel: 06204 - 60 714 66

Am Freitag, den 21. September findet um 19:00 Uhr im Galicia-Restaurant nun schon zum 7. Mal die Viernheimer Kulinarische Krimi-Nacht statt, - Nervenkitzel und Gaumenfreude sind garantiert! Eintrittskarten für 42 € p.P. (Lesung inkl. 4 Gänge-Menü) sind ab sofort erhältlich.

Erneut lesen 3 erfahrene regionale Autorinnen ihre Krimis, gepaart mit einem außergewöhnlichen Menü, kreiert in der Küche Donnici und machen diesen Abend zu einem Highlight. Der Hauptgang des 4 Gänge-Menüs kann beim Kartenvorverkauf gewählt werden, - Fleisch, Fisch oder vegetarisch bietet die Küche an!

Erleben Sie einen außergewöhnlichen Abend gepaart mit Mord und Totschlag zusammen mit spannenden Kurzkrimis - lassen Sie sich fesseln. Zwischen den Lesungen genießen Sie das köstliche 4 Gänge-Menü. Also sichern Sie sich unbedingt jetzt schon eine Eintrittskarte im Galicia-Restaurant unter 06204/60 714 66.

Zu den Autorinnen:

Alle drei Autorinnen schreiben schon seit Jahren bzw. Jahrzehnten. Obwohl sie fest im Beruf stehen bzw. standen hat das Schreiben immer mit ihr Leben bestimmt. Neben der Tatsache, dass alle drei Kurzkrimis in „Tödliche Häppchen“ und in „Tödliche Schlückchen“ veröffentlicht haben verbindet sie die Zusammenarbeit in der deutschsprachigen Autorinnengruppe „Mörderische Schwestern“ der Metropolregion Rhein-Neckar. Ein geschützter Raum: Hier wird sich ausgetauscht, Mordrezepte entwickelt und über die Krimiszene im Allgemeinen gesprochen.  

Ingrid Reidel, Weinheim

Ingrid Reidel ist 1960 in Weinheim geboren. Aufgewachsen ist sie in Oberflockenbach, im Odenwald. Dort sagten sich früher noch Fuchs und Hase `Gute Nacht`, aber erst nachdem sie sich ein Märchen erzählt hatten, um besser einschlafen zu können.

Schon früh zeigte das fantasievolle Mädchen Interesse an den Sagen des geheimnisvollen Odenwaldes. Daraus entwickelte sie ihre eigenen Geschichten, die sie dann ihren ersten Zuhörerinnen, ihren Puppen erzählte. Nach dem Umzug nach Weinheim folgte die Ausbildung zur Erzieherin, später zur Mediengestalterin. Drei Dinge brachten Ingrid Reidel zum Schreiben: Einmal ihr überschämender Einfallsreichtum, dann das Onlinestudium „Autorin“ und zum Schluss: der Fund einer Urne im Haus ihrer Großmutter. Letzteres gab den Ausschlag, ein Krimizimmer einzurichten.
online: www.ingrid-reidel.de

Heidi Moor-Blank, Landau

Heidi Moor-Blank wurde in Landau in der Pfalz geboren und lebt noch heute dort. Schon in der Schulzeit stand unter ihren Aufsätzen "Sehr schön, aber viel zu kurz!" Sie schreibt heute noch kurz. Kurzgeschichten. Knackig. Schnell beim Thema, schnell zu Ende. Ihre Arbeit in einem Softwarehaus steht eigentlich im krassen Gegensatz zu ihrem mörderischen Hobby. Aber es gibt eine große Gemeinsamkeit nämlich die Logik!

Sie ist bereits seit der Jahrtausendwende Mitglied der „Mörderischen Schwestern“. Seit dieser Zeit hat sie einige Kurzkrimis geschrieben und veröffentlicht - ein kompletter Roman muss noch warten.
Ihr zweites großes Hobby ist das Theater, seit vielen Jahren spielt sie bei der "Kleinen Bühne Landau". Den Rest ihrer Freizeit verbringt sie sehr gerne im oder unter Wasser.

Sie ist Preisträgerin des Literaturpreises der Kreisvolkshochschule Südwestpfalz 2014 sowie Preisträgerin des Heinrich-Vetter-Literaturpreises 2010.

Aktuelle Veröffentlichung (13.5.16): Suche Trödel, finde Leiche! Kurzkrimis vom Dachboden, vom Sperrmüll und vom Flohmarkt  (KBV-Krimi) - von Ingrid Schmitz (Herausgeberin).
online: www.heidi-moor-blank.de

Emma Grey, Ettlingen

Emma Grey wurde 1982 in einem kleinen Dorf in der Nähe von Karlsruhe geboren. Schon in ihrer Kindheit schrieb sie gerne Kurzgeschichten und träumte davon, ihr eigenes Buch zu veröffentlichen. Nachdem sie ihr Studium beendet hatte, zog es sie für einige Zeit ins Ausland. Viele Reisen in ferne Länder und fremde Kulturen öffnen noch immer ihren Blick für Neues. Sie schreibt am liebsten am Meer. Die meisten Ideen, die sich in ihren Krimis widerspiegeln, kommen ihr im Alltag.

Auf einer Reise in Südengland schuf Emma Grey die Romanfigur Peter Cromwell, dessen erster Fall dort spielt. Jahrgang 1982, arbeitet heute als Produktmanagerin und entwickelt innovative Produkte für die Konsumgüterindustrie. Sie studierte BWL, Schwerpunkt Marketing. Ihre Inspiration findet sie neben ausgedehnten Spaziergängen in den Weinbergen vor allem auf Reisen in ferne Länder und Kulturen. Aktuelle Veröffentlichung (2014): Des Geldes Gier, KSB Media Gmbh; ISBN: 3945195314.
online: www.emmagrey.de

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen können sich auf einen kulinarischen, kurzweiligen und spannenden Abend freuen...