Amt für Kultur, Bildung und Soziales: Doris Hannemann verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand

Sabrina Eufinger ab 1. Juli Nachfolgerin

Amt für Kultur, Bildung und Soziales: „Ich bin dann mal weg!“ – Doris Hannemann verabschiedet sich nach 44 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand

Sabrina Eufinger ab 1. Juli Nachfolgerin

„Es ist so weit und ja, ich bin dann mal weg!“ Mit diesen Worten verabschiedet sich die langjährige städtische Mitarbeiterin Doris Hannemann Corona-bedingt via Intranet bei ihren Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung Viernheim.

Nach knapp 44 Dienstjahren, davon alleine 23 Jahre als Sachbearbeiterin im parlamentarischen Büro des Haupt- und Rechtsamtes, tritt die Verwaltungsleiterin und stellvertretende Amtsleiterin im Amt für Kultur, Bildung und Soziales zum 1. Juli ihren wohlverdienten Ruhestand an.

Sabrina Eufinger, die seit 2009 als Sachbearbeiterin in der Geschäftsstelle der Volkshochschule tätig ist, tritt ab dem 1. Juli die Nachfolge an.

„Die letzten Monate meines Arbeitslebens hätte ich mir natürlich anders gewünscht und nicht so ausgebremst durch Corona“, so die angehende Pensionärin. Daher konnte auch nur eine kleine inoffizielle Verabschiedung mit den engsten Kolleginnen und Kollegen aus dem Amt erfolgen.

Bürgermeister Matthias Baaß und Amtsleiter Horst Stephan bedanken sich ausdrücklich bei der beliebten Mitarbeiterin und Kollegin für die angenehme und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen ihr alles erdenklich Gute für die Zukunft.

„Niemals geht man ja so ganz“, so Hannemann, die der Volkshochschule in ihrem dritten Lebensabschnitt als zukünftige Kursteilnehmerin die Treue halten will.