Corona-Impfung: Bürgermeister Matthias Baaß informiert zur örtlichen Impfmöglichkeit in Viernheim für mobil eingeschränkte Personen

Erneutes Informationsschreiben an alle über 80-Jährigen +++ Impfzentrum in Bensheim hat für mobile Impfwillige weiterhin Priorität

„Der Landkreis Bergstraße wird für mobil eingeschränkte Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, nicht in einer Pflegeeinrichtung leben und für eine Fahrt in das Impfzentrum Bensheim auch keine Hilfe von Angehörigen in Anspruch nehmen können, eine Impfmöglichkeit im Bürgerhaus der Stadt Viernheim anbieten“, so der Wortlaut des dritten Informationsschreibens von Bürgermeister Matthias Baaß, welches am vergangenen Freitag an die Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre oder älter sind, verschickt wurde.

Nach Aussage des Stadtoberhaupts habe es in den Gemeinden, die am weitesten vom Impfzentrum in Bensheim entfernt sind, bereits in diesen Tagen erste Impftage vor Ort gegeben. „Auch Viernheim kommt für die Durchführung in Betracht, wir haben mit den Vorbereitungen bereits begonnen“, so Baaß. Die Stadtverwaltung, hier insbesondere das Amt für Kultur, Bildung und Soziales und die Arbeitsgemeinschaft der Viernheimer Hilfsorganisationen (AVH) werden diese dezentrale Impfmöglichkeit gemeinsam mit dem offiziellen Impfzentrum des Landkreises organisieren, wie der Bürgermeister berichtet. „Ich freue mich sehr über die sofortige Bereitschaft der AVH, dies mitzutragen“. Als erstes sei jetzt ein Brief an diejenigen ergangen, für die diese zusätzliche Impfmöglichkeit gedacht ist, nämlich an alle Bürgerinnen und Bürger ab 80 Jahren. Auf einem beigefügten Anmeldeformular sind von den angeschriebenen Personen alle Voraussetzungen, die sie für eine Impfung im Viernheimer Bürgerhaus berechtigen, schriftlich zu bestätigen. Anmeldungen können bis Donnerstag, 11. März 2021 entweder postalisch oder durch Einwurf direkt in den Briefkasten des Amtes für Kultur, Bildung und Soziales (Bürgerhaus) erfolgen. Auch eine Anmeldung per E-Mail, telefonisch oder im Internet auf www.vhs-viernheim.de ist möglich.

Bereits im Januar konnten dem Land Hessen Personen ab 80 Jahren gemeldet werden, bei denen die Notwendigkeit besteht, dass sie zu Hause geimpft werden. Soweit möglich sollen die Impftage im Bürgerhaus auch für diese Zielgruppe zur Verfügung stehen, hierfür wird ebenfalls um eine Anmeldung in Viernheim gebeten.

Voraussichtlich wird das dezentrale Impfen am Wochenende des 27./28. März 2021 stattfinden. Die für eine Impfung im Bürgerhaus Viernheim angemeldeten Personen erhalten dafür eine Terminbestätigung.

„Die örtliche Impfmöglichkeit in Viernheim ist nur ein Zusatzangebot für alle Personen ab 80 Jahren, die nicht hinreichend mobil sind, um nach Bensheim zu kommen. Alle, die selbst mobil sind oder durch Familie oder Freunde Hilfe erfahren können, sollten weiterhin unbedingt die Impfmöglichkeit in Bensheim nutzen“, informiert Baaß.

Weitere Informationen gibt es hier auf der „Informationsseite Impfung“.