Gleichstellungsbüro: Gesprächskreis „Trennung-Scheidung-Neubeginn“ - Corona-bedingt wieder online – Anmeldung erforderlich

Am Mittwoch, den 23. März findet ab 17 Uhr der nächste Gesprächskreis „Trennung-Scheidung-Neubeginn“ statt – aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin online. Geleitet wird das Treffen von Rechtsanwältin Patricia Neff und der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Maria Lauxen-Ulbrich. Zur Wahrung der Privatsphäre der Betroffenen können lediglich Personen teilnehmen, die schon einmal in einer persönlichen Beratung im Gleichstellungsbüro waren oder bereits am Gesprächskreis teilgenommen haben. Daher wird um vorherige Anmeldung per E-Mail unter oder telefonisch unter 988-364 oder 988-361 im Gleichstellungsbüro gebeten. Den Interessierten werden sodann im Nachgang die erforderlichen Zugangsdaten mitgeteilt. 

Eine Trennung verändert das Leben und erfordert Neuorganisation und Klärung zahlreicher Fragen. Themen wie zum Beispiel „Was wird mit dem Sorgerecht? Wie sieht es finanziell für mich aus? Wie kann ich Beruf und Kind alleine stemmen? Welche Regelungen sind zu treffen?“ können hier geklärt werden.

Das Angebot richtet sich an getrennt Lebende oder Geschiedene und an solche, die eine Trennung in Erwägung ziehen. Der Gesprächskreis findet in einer vertraulichen Atmosphäre statt, in der sich die Betroffenen angenommen fühlen und neue Stärke durch gegenseitige Unterstützung erfahren können.

Weitere Informationen und Termine gibt es auf der Homepage der Stadt Viernheim unter www.viernheim.de. Bei Rückfragen steht das Gleichstellungsbüro unter 06204/988-364 oder -361 oder per E-Mail unter gerne zur Verfügung.