Jugendförderung: Sommerfreizeit für Jugendliche von 12 bis 17 Jahren

Zeltcamp vom 2. bis 13. August 2020 nach „Bella Italia“ - Toskana. Anmeldeschluss: 24. April 2020

Auch wenn der Sommer für Viele noch weit weg erscheint, die Planungen für die heiße Jahreszeit laufen bei der städtischen Jugendförderung bereits auf Hochtouren.

Für die Sommerferien 2020 plant das Ferienteam eine Freizeit für Jugendliche in „Bella Italia“. Das Anmeldeformular für interessierte Teenager im Alter zwischen 12 und 17 Jahren aus Viernheim gibt es in den jeweiligen Stadtteilbüros der Jugendförderung Viernheim an den weiterführenden Schulen (Ost: Alexander-v.-Humboldt-Schule und Albertus-Magnus-Schule, Mitte: Albert-Schweitzer-Schule und West: Friedrich-Fröbel-Schule) oder im „Treff im Bahnhof“ (T.i.B.). Natürlich kann man sich auch  hier  unter www.viernheim.de alle wichtigen Informationen sowie das Anmeldeformular herunterladen.

Wie schon in den Jahren zuvor werden die Teilnehmerplätze wieder schnell vergriffen sein. Deshalb ist es ratsam, sich so schnell wie möglich eine Anmeldung zu besorgen, um sich einen der begehrten Plätze zu sichern. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen!

Die Sommerfreizeit 2020 wird in einem kleinen Zeltcamp in der Toskana stattfinden. Die Ferienanlage liegt nur fünf Minuten vom Meer entfernt, der kleine aber bekannte Ferienort Viareggio ist zu Fuß in 20 Minuten erreichbar. Neben vielen sportlichen Freizeitaktivitäten direkt im Camp gibt es die Möglichkeit, mit dem Zug oder Bus, Touren ins Umland und nach Pisa zu machen.

Die Reisezeit liegt zwischen dem 2. und 13. August 2020, also in der fünften und sechsten Ferienwoche. Der Teilnehmerpreis beträgt inklusive Transfer mit Reisebus, Unterkunft in 4er Zelten mit Schlafkabinen, Verpflegung, Programm und Betreuung 450,- Euro. Geschwisterkinder zahlen den halben Teilnehmerpreis! Die Jugendgruppe wird während ihres Aufenthalts in Italien von Betreuern der Jugendförderung begleitet. Das bei vielen Viernheimer Jugendlichen bekannte und erfahrene Betreuerteam plant bereits für insgesamt 35 Mädchen und Jungen ein abwechslungsreiches Programm. Wenn alles klappt, wird – wie im letzten Jahr - eine kleine Gruppe französischer Jugendlicher aus der Partnerstadt Franconville die Viernheimer Jugendlichen begleiten. Um auch Jugendlichen mit weniger Taschengeld die Reise zu ermöglichen besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss zur Fahrt beim Landkreis Bergstraße zu beantragen. Anträge gibt es in den Stadtteilbüros und im T.i.B. oder über die Homepage www.kreis-bergstrasse.de. 

Direkter Ansprechpartner zur Sommerfreizeit ist Lars Prechtl im Stadtteilbüro Ost, Telefon 929863, E-Mail:. Außerdem stehen alle Mitarbeitenden in den Stadtteilbüros der Viernheimer Schulen (AvH, AMS, FFS und ASS) für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.