Korken – zu schade für die Tonne

KOMPASS e.V. sammelt Korken für Kork

Woran erkennt man einen edlen Tropfen? Richtig am Korkverschluss.

Bei unzähligen Anlässen werden Gäste mit Weinen, Sekten und Prosecchi verwöhnt, dabei fallen jedes Mal Korken an und die gehören nicht in die Tonne. Naturkork ist ein vielseitig einsetzbarer, nachhaltiger Wertstoff, ob in der Schuhproduktion, als Fußbodenbelag, als Tasche, Gürtel, Pinnwand oder auch als Dämm und Füllstoff. Verwendungsmöglichkeiten gibt es viele und er lässt sich hervorragend recyceln.
Werfen Sie also Ihre Korken nicht in den Müll, sondern bringen sie zur

Korksammelstelle bei KOMPASS e.V..

Die dort gesammelten Korken werden nach Kork bei Kehl transportiert und da von schwer mehrfachbehinderten Jugendlichen und Erwachsenen zu Dämm- und Isolierstoffen für die Bauindustrie verarbeitet.

Bei dieser Sammelaktion werden ökologische Gesichtspunkte wie Müllvermeidung, Wertstofferhaltung und Wiederverwertung mit sozialen Aspekten wie Schaffung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung verknüpft. Darüber hinaus schafft es Kontakte zwischen Behinderten und nicht behinderten Menschen.

Abgabestelle:
KOMPASS-Umweltbüro e.V.
Wasserstr. 20,
68519 Viernheim
Tel.: 06204 8551
Öffnungszeiten: 9.00 - 12.00 Uhr
E-Mail:

Wichtig: Bitte Kunststoffkorken und Metallteile (bei Sektkorken) vorher aussortieren.