Lebendige Adventszeit Viernheim: Vierwöchiges Programm mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen

Am ersten Adventswochenende geht sie los, die „Lebendige Adventszeit“ in Viernheim.

Vom 26. November bis Heiligabend laden fast täglich Institutionen, Gruppen und Vereine ein, gemeinsam Zeit zu verbringen, Altbekanntes zu erleben oder Neues zu entdecken.

Die zahlreichen Aktionen sind von der Innenstadt bis in den Vogelpark zu finden. Vom „Brief an den Weihnachtsmann schreiben“, über das 2. Glühweinfest bis hin zum 45. Weihnachtsmarkt - die traditionellen, aber auch neuen Aktionen und Veranstaltungen schaffen Orte der Begegnung in der besinnlichsten Zeit des Jahres.

„Gerade in unruhigen und beängstigenden Zeiten wie diesen, sind verbindende Traditionen, Zusammenhalt und Orte der Begegnung von besonderer Bedeutung für eine Stadtgesellschaft“, weiß Bürgermeister Matthias Baaß. „Die Lebendige Adventszeit soll Menschen auf besondere Art und Weise verbinden und schöne Momente schaffen - Momente der Hoffnung und Freude“.

Alle Veranstaltungen unter: www.viernheim.de/adventszeit
 


Gemeinsames Schmücken der Weihnachtsbäume läutet „Lebendige Adventszeit“ ein

Die „Lebendige Adventszeit“ führt viele Veranstaltungen und Aktionen zusammen und bietet so ein rund vierwöchiges Programm, welches für alle Generationen ausgelegt ist. Los geht es auf dem Apostelplatz mit dem gemeinsamen Schmücken der Weihnachtsbäume am Samstag, den 26. November, um 11 Uhr.

“Gemeinsam mit 14 Vereinen und Gruppen möchten wir wieder die Weihnachtsbäume in der Innenstadt schmücken und mit dem selbstgebastelten Schmuck weihnachtliche Stimmung in die City bringen”, berichtet Jan Krasko, stellvertretender Leiter des Kultur- und Sportamts. Musik³ wird die Aktion musikalisch umrahmen. “Im Anschluss lädt das 2. Glühweinfest nicht nur alle Teilnehmenden des Baumschmückens auf einen geselligen Nachmittag ein, sondern auch alle Bürgerinnen und Bürger”, ergänzt Alexander Schwarz von der Wirtschaftsförderung und freut sich auf einen schönen Auftakt in die „Lebendige Adventszeit“. „Die City-Gemeinschaft und die Wirtschaftsförderung sorgen mit vielen Aktionen in der Adventszeit für lebendige Momente in der Innenstadt. Ob mit dem 2. Viernheimer Glühweinfest, der Nikolaus-Bilder-Aktion und dem Weihnachtsgewinnspiel ist der Gang in die City immer ein Gewinn,“ verspricht Alexandra Thomas vom Vorstand der City-Gemeinschaft.

 

Weihnachtsmärkte im Vogelpark und auf dem Rovigoplatz

Am zweiten Adventswochenende steht eine Premiere im dritten Anlauf an. Im Vogelpark findet am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Dezember, jeweils von 14 bis 20 Uhr zum ersten Mal ein Weihnachtsmarkt statt. Der gesamte Park wird mit stromsparender LED-Technik illuminiert und rund 20 Stände locken mit Glühwein, Bratwurst, Met, Lebkuchen und vielen anderen Leckereien. Italienische Salami, Schwarzwälder Schinken, Odenwälder Spezialitäten sowie Gewürze, Marmeladen und Honig runden die kulinarischen Angebote ab. Zudem präsentieren viele Kunsthandwerker ihre Werke, von der weihnachtlichen Deko über Wollarbeiten bis zur Holzschnitzerei. „Es freut uns sehr, dass wir nach zwei Corona-bedingt erfolglosen Ansätzen endlich den ersten Weihnachtsmarkt im Vogelpark durchführen können und damit ein wenig Licht und Wärme in diese schwierige Zeit bringen können“, freut sich Michael Haas vom Verein Vogelpark Viernheim.

Eine Woche später empfangen 16 Vereine ihre Gäste auf dem 45. Weihnachtsmarkt. “In diesem Jahr haben wir uns nach Rücksprache mit den Vereinen und dem Orga-Team des Weihnachtsmarkts auf nur ein Wochenende vom 9. bis 11. Dezember konzentriert. Ebenso wechseln wir in diesem Jahr von den gewohnten Holzhütten in Zelte”, erläutert Krasko die offensichtlichsten Veränderungen. Rückläufige Teilnehmerzahlen und andere Einflussfaktoren hätten zu diesen Anpassungen geführt. „Wir nutzen dieses Jahr als eine Art Test-Jahr, damit wir mit neuen Erfahrungswerten in die nächsten Planungen einsteigen können”, so Krasko weiter.

Geöffnet wird die weihnachtliche Zeltlandschaft vor der Goetheschule (9. bis 11. Dezember) freitags von 17 bis 22 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr und sonntags von 15 bis 20 Uhr sein.

Mit dabei sind wieder der After Work Weihnachtsmarkt am Freitag, die traditionellen Kutschfahrten der Volksbank Darmstadt – Südhessen eG sowie die beliebte Eisstockbahn. Für weitere Unterhaltung sorgt ein vielfältiges Bühnenprogramm mit unterschiedlichen Musikdarbietungen, Tanzaufführungen und Märchenstunden.

Auch in diesem Jahr können Viernheimer Firmen und Unternehmen wieder Glühweingutscheine für den After Work Weihnachtsmarkt erwerben. Diese sind ab sofort erhältlich und können beim Kultur- und Sportamt bis spätestens Freitag, 2. Dezember per E-Mail unter  bestellt werden. Zehn Gutscheine kosten 15 Euro.

Ebenfalls auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen darf der Kunsthandwerkermarkt des Hobbykünstlervereins Viernheim in der Mehrzweckhalle der Goetheschule, bei dem fleißig gestöbert und eingekauft werden kann. Ob Deko, handgemachter Schmuck oder Naturkosmetik: Hier wird jeder fündig! Bei verschiedenen Workshops können die Besucherinnen und Besucher an verschiedenen Stationen selbst Hand anlegen. Erstmals können außerdem Eltern zu jeder vollen Stunde Fotos von ihren Kindern mit dem Weihnachtsmann machen. Darüber hinaus findet der Kunsthandwerkermarkt auch noch am vierten Adventswochenende vom 16. bis 18. Dezember stattfindet. Und dann ebenfalls freitags von 17 bis 22 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr sowie sonntags von 15 bis 20 Uhr.

Neben den Aktionen zum Weihnachtsmarkt gibt es während der Adventszeit aber noch mehr Weihnachtliches zu entdecken. Bei einem vielfältigen Programm des Museums und der Stadtbibliothek können große und kleine Gäste basteln, Weihnachtsbräuche aus der Region kennenlernen oder auch Märchenstunden mit „Flitzi“ erleben. Zudem führt der Märchenweg mit zahlreichen Geschichten auf insgesamt 13 Stehlen durch die Innenstadt und die zwei Briefkästen in der Stadtbibliothek und im Vogelpark warten auf die Briefe an den Weihnachtsmann. “Wer sich durch die Geschichten des Märchenwegs inspiriert fühlt, kann dem Weihnachtsmann gerne eine Geschichte schreiben und ihm zuschicken. Er freut sich aber auch über Bilder und natürlich den ein oder anderen Wunschzettel. Eine Antwort ist garantiert”, versichert Krasko.

Aktionen der Wirtschaftsförderung und City-Gemeinschaft

Mit von der Partie ist auch in diesem Jahr wieder die Wirtschaftsförderung und City-Gemeinschaft und bereichert mit weiteren Aktionen die „Lebendige Adventszeit“. „Musik ist eine Sprache, welche gerade in der Weihnachtszeit die Menschen auf besondere Weise berühren kann, daher dürfen sich die Bürger auf ein vielfältiges Musikprogramm in der City freuen“, berichtet Wirtschaftsförderer Schwarz.

So gibt es Musik beim 2. Viernheimer Glühweinfest sowie an vier Nachmittagen beim „Treffpunkt am Rovigoplatz“. Ebenfalls erklimmen an vier Montagen Bläser den Balkon des Kunsthauses, die Gitarrenschule Roschauer lässt die Saiten erklingen, Fiddler´s Red verzaubert mit irischen Klängen im Café Rall und den emotionalen Abschluss schafft wie in jedem Jahr der Evangelische Posaunenchor Viernheim mit dem traditionellen Kurrendeblasen am 24. Dezember beim Rondell am Spitalplatz.

Unter dem Motto „Entschleunigen wir den Weihnachtsstress“ laden die Geschäfte in der Innenstadt alle Bürgerinnen und Bürger zum 2. Viernheimer Glühweinfest am Samstag, den 26. November, von 11 bis 17 Uhr, in die Viernheimer City (Kurve Bäckerei Grimminger/Küchen mit Biss) ein. Mit leckerem Glühwein, Kinderpunsch, Viernheimer Weihnachtskreppel, Bratwurst und Co. wird für das leibliche Wohl wieder ausreichend gesorgt sein. In diesem Zug macht Vorstandsmitglied Alexandra Thomas noch auf eine Sonderaktion aufmerksam: „Um eifrig die Werbetrommel zu rühren, verteilen die Mitgliedsgeschäfte der City-Gemeinschaft ab sofort insgesamt 1 000 Glühweingutscheine bei einem Einkauf an ihre Kunden“. Der Erlös der Veranstaltung geht auch in diesem Jahr an einen guten Zweck.

Für die Kleinsten hat bereits wieder die „Nikolaus-Bilder-Aktion“ gestartet, bei der Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren dem Nikolaus ein Bild malen. Diese werden dann ab dem 3. Dezember ihr Kunstwerk in den Schaufenstern der City-Geschäftesuchen und erhalten dort pünktlich am 6. Dezember vom Nikolaus ein kleines Dankeschön. „Wir rechnen wieder mit einer Teilnahme von 900 bis 1 000 Kindern wie im letzten Jahr“, freut sich Alexandra Thomas. Die ersten Bilder seien sogar schon eingegangen.

Weiteres Highlight wird das jährliche Weihnachtsgewinnspiel der City-Gemeinschaft und der Wirtschaftsförderung Viernheim sein, das vom 26. November bis 24. Dezember stattfindet und bei dem in diesem Jahr über 190 Preise in einem Gesamtwert von über 10 000 Euro verlost werden.

Mit einem ersten Brief an den Weihnachtsmann inklusive der Übergabe der beiden Briefkästen an den Verein Vogelpark e. V. und die Stadtbibliothek wünschen sich die Akteure der „Lebendigen Adventszeit“ eine friedliche und besinnliche Weihnachtszeit. Die Aktionen und Veranstaltungen laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam Zeit zu verbringen, die Adventszeit zu genießen und dabei Neues zu erleben, aber auch Traditionelles zu pflegen. “Lassen Sie uns bei all den bedrückenden Themen der letzten Monate, die uns im privaten und beruflichen Leben beschäftigen, nicht die Zuversicht und das Miteinander verlieren”, so Baaß, der abschließend auch noch einmal einen besonderen Dank an alle Beteiligten richtet.

“Nur durch das Engagement Aller und vor allem von den Ehrenamtlichen können Traditionen bestehen bleiben und einzigartige Momente geschaffen werden”.
 


Ausführliche Informationen zu den einzelnen Aktionen gibt es unter www.viernheim.de/adventszeit.