Museum Viernheim: Aktion für Kinder: „Makramee - eine alte Knüpftechnik“

Einen Kurs zur alten Knüpftechnik „Makramee“ bietet das städtische Museum am Donnerstag, den 9. Februar, von 16 bis 18 Uhr für Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren an.

Dabei erlernen die Kinder gemeinsam einige Grundknoten und fertigen anschließend einen Schlüsselanhänger an.

Makramee bezeichnet eine aus dem Orient stammende Knüpftechnik zur Herstellung von Ornamenten, Textilien oder Schmuck. Die Knüpftechnik gelangte über Spanien nach Europa und erlebte dort bereits mehrere Blütezeiten, in denen zum Großteil sehr feine Knotenarbeiten entstanden sind. Unter Anderem war die Knüpftechnik in Deutschland in den 1970er Jahren bei Hobbykünstlern sehr beliebt. In dieser Zeit entstanden beispielsweise Wohnaccessoires wie Wandbehänge und Blumenampeln. In den vergangenen Jahren erlebte Makramee unter anderem bei der Herstellung von kunstvollen Schmuckstücken ein Comeback.

Treffpunkt für den Kurs unter der Leitung von Erika Rodenheber ist das Zollamt des Museums Viernheim (Weinheimer Straße 9). Die Kursgebühr beträgt 5 Euro pro Kind. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail oder telefonisch unter (06204) 9 29 20 71 möglich.