Museum Viernheim: Aktionen laden Groß und Klein zur „Lebendigen Adventszeit“ ein

Kreatives Basteln, Hinterglasmalerei, Weihnachtsbräuche der Region und vieles mehr

Im Rahmen der Aktion „Lebendige Adventszeit“ finden vom 28. November bis 14. Dezember mehrere weihnachtliche Aktionen für Kinder und Erwachsene im Museum der Stadt Viernheim statt, zu denen alle herzlich eingeladen sind. Die Veranstaltungen sind zum größten Teil kostenlos. Für die Teilnahme gelten die jeweils gültigen Corona-Regeln sowie die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Hinterglasmalerei - Sonntag, 28. November, 14 bis 15.30 Uhr
Die Hinterglasmalerei hat eine lange Tradition in der Volkskunst. Aber sie wurde und wird immer wieder von Künstlern der Moderne aufgegriffen. Diese alte und immer neue Technik kann im Museum erkundet und mit neuen Ideen belebt werden. Nach einer kurzen Einführung wird das Bild auf Glas frei gestaltet.

Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Antje Gräfe im Zollamt des Museums (Eingang Weinheimer Str. 9) statt, es wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kinder von sechs bis zehn Jahren kommen in Begleitung Erwachsener, ab zehn Jahren können sie auch alleine kommen.

3-D-Origamisterne basteln – Dienstag, 30. November, 17 bis 18.30 Uhr
Unter Origami versteht man die japanische Kunst des Papierfaltens. Ausgehend von einem zumeist quadratischen Blatt Papier entstehen allein durch Falten zwei- oder dreidimensionale Objekte. Die in der Aktion gebastelten großen und kleinen Sterne geben der eigenen Weihnachtsdekoration eine ganz persönliche Note und sind individuelle Weihnachtsgeschenke.

Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Leony Gräfe im Zollamt des Museums (Eingang Weinheimer Str. 9) statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kinder ab zehn Jahren können die Sterne gut alleine basteln, unter zehn Jahren ist die Begleitung von Erwachsenen hilfreich.

Gemeinsames Singen unter der Linde – Freitag, 3. Dezember, 17 bis 18 Uhr
Ein Lagerfeuer, Fackeln und funkelnde Lichter zaubern eine heimelige Atmosphäre beim gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern. Gemeinsam mit Groß und Klein, Jung und Alt soll ein Weihnachtschor im Freien gebildet werden. Weihnachtliche Klänge unter der über 100 Jahre alten Linde im Museumsgarten sollen für einen Abend der Besinnlichkeit sorgen, der auf Weihnachten einstimmt. Groß und Klein sind eingeladen, ohne Voranmeldung einfach dazuzukommen und beim Singen mitzumachen.

Die Veranstaltung findet unter der Leitung der Gesangsstudentin Leony Gräfe im Museumgarten (Berliner Ring 28) statt, die verschiedene Chöre und Gesangskreise leitet. 

Weihnachtsbräuche der Region aus vergangenen Jahrhunderten - Familienführung am Donnerstag, 9. Dezember, 18 bis 19 Uhr
Ob Barbarazweig, Nikolausabend oder feierliche Adventssonntage, jeder Brauch hat seine eigene Geschichte. Weihnachten, wie wir es heute feiern, ist relativ jung. Dr. Peter Bilhöfer erzählt bei seiner Adventsführung im Museum Viernheim allen großen und kleinen Gästen von jahrhundertalten Traditionen abseits vom Konsumtrubel. Diese Traditionen waren aber nur teils kirchlichen Ursprungs: Das Weihnachtsfest stand früher nicht nur für die Geburt Jesu, sondern auch für den Jahreswechsel und für eine Pause in der bäuerlichen Feldarbeit. Er ist aber auch eine Zeit der Dunkelheit und der wilden Geister. Je nach Region verschwanden Feste oder es entstanden neue Bräuche.

Der Eintritt für die circa einstündige Führung im Museum (Berliner Ring 28) beträgt für Erwachsene sieben Euro, für Kinder drei Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Im Anschluss an die Führung gibt es noch einen heißen Apfelsaft inklusive.

Herzliches und märchenhaftes zur Weihnachtszeit - Geschichtenabend für Erwachsene am Freitag, 10. Dezember, 19 bis 20 Uhr
Die Geschichtenerzählerin Renate Rein präsentiert herzliche und lebendige Ge¬schichten und Märchen. Angeregt durch die Erinnerung an Mutters weihnachtliche Bratäpfel spürt sie dem Entschwinden der Zeit nach. Sie erzählt dabei frei – ohne Buch zwischen sich und dem Publikum – und zaubert damit Bilder in die Herzen ihrer Zuhörer. Hier wird Erinnerung zu einer Sinneserfahrung. Ein Abend für die ersehnte Ruhe und Harmonie im Weihnachtstrubel.

Der Geschichtenabend findet im Museum, Berliner Ring 28, statt. Der Eintritt kostet 7 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.

Gemeinsam Strohsterne basteln - Dienstag, 14. Dezember, 17 bis 18.30 Uhr
Strohsterne sind Klassiker in der Advents- und Weihnachtszeit. Aus gebleichtem, ungebleichtem oder gefärbtem Stroh können die unterschiedlichsten Sterne gestaltet werden. Die Strohhalme werden vor der Verarbeitung gewässert, geschlitzt und glattgebügelt. Auf die richtige Größe zurechtgeschnitten, lassen sich die Halme dann zum gewünschten Stern zusammenbinden.

Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Leony Gräfe im Zollamt des Museums (Eingang Weinheimer Str. 9) statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Kinder ab zehn Jahren können die Sterne gut alleine basteln, unter zehn Jahren ist die Begleitung von Erwachsenen hilfreich.
 

Anmeldung
Für Anmeldungen und Informationen steht das Museumsteam unter der E-Mail-Adresse oder telefonisch unter 06204 9292071 oder -9292075 zur Verfügung.

Alle Informationen unter www.viernheim.de/adventszeit