Musikschule Viernheim: Schülerinnen und Schüler stellen ihr Talent unter Beweis

Die Kulturstiftung für die Bergstraße veranstaltet an gleich fünf Orten im Herbst diesen Jahres die ersten Bergsträßer Musiktage von Kindern- und Jugendlichen.

Ende 2020 erfolgte eine Ausschreibung der Kulturstiftung an öffentliche und private Musikschulen sowie weiterführende Schulen in der Bergsträßer Umgebung, bei der sich rund 50 Kinder und Jugendliche beworben hatten bzw. vorgeschlagen wurden. Am vergangenen Sonntag (19. September) fand das dritte Konzert im Diefenbachsaal des "Bunten Löwen" in Zwingenberg unter der Moderation von Professor Dr. Werner Jank von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main statt. Darunter war auch eine stolze Summe junger Musikerinnen und Musiker aus der Städtischen Musikschule Viernheim vertreten.

Professor Dr. Joachim-Felix Leonhard, Vorsitzender des Kuratoriums der Kulturstiftung, hob in seiner Begrüßung die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung zwischen Klassik und Pop hervor. Vor allem hätten Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 19 Jahren zum ersten Mal seit fast 18 Monaten - wieder - die Möglichkeit, öffentlich auftreten zu können, so Leonhard. "Und das ist von der pädagogischen Situation her eine ganz wichtige Funktion dieser Konzertreihe."

Rúnar Emilsson, Fachbereichsleiter der Städtischen Musikschule, zeigte sich sichtlich zufrieden und stolz über die große Anzahl talentierter Viernheimer Schülerinnen und Schüler und lobte die Initiative der Kulturstiftung Bergstraße. Teilgenommen hatten Yang Enno (Klavier), Inrui Kou (Klavier), Anh Nguyen Han (Violine), Suay Savma (Gitarre), Sophia Kramer (Cello) sowie Emilia Kabus (Harfe).

Das nächste Konzert findet am Sonntag, den 3. Oktober im Bensheimer Parktheater statt, das fünfte und letzte Konzert dann am 24. Oktober 2021 im Bürgerhaus Sonne in Alsbach-Hähnlein (Ortsteil Alsbach).

Weitere Informationen gibt es auch auf www.kulturstiftung-bergstrasse.de