Stadtverwaltung legt Transparenzbericht vor

Informationen über Arbeit der Stadtverwaltung und Beschlüsse der Kommunalpolitik im Jahr 2020

Seit 2017 legt die Stadt Viernheim auf Beschluss des Stadtparlaments einmal im Jahr einen Transparenzbericht vor und gibt damit allen Bürgerinnen und Bürgern eine Übersicht über die im Plenum und ihren Ausschüssen behandelten Themen sowie einen Einblick in die Arbeit der einzelnen Ämter und Stabsstellen der Stadtverwaltung.

Der Bericht für das Jahr 2020 inklusive der Vergleichszahlen zu 2018 und 2019 ist ab sofort auf der städtischen Homepage unter www.viernheim.de unter der Rubrik Rathaus & Politik | Bürgerbeteiligung | Transparenzbericht veröffentlicht und umfasst insgesamt 57 Seiten.

Im Bericht werden einige aussagekräftige Kennzahlen aufgeführt, wie zum Beispiel die Anzahl ausgestellter Bundespersonalausweise/Reisepässe im Bürgerbüro, die Bearbeitung von Anträgen auf Wohngeld und Grundsicherung oder die Anzahl der Geburten, Sterbefälle und KiTa-Plätze im Amt für Soziales und Standesamt sowie Gewerbe- und Grundsteuerbescheide im Kämmereiamt. Aber auch die Menge der Bußgeldbescheide oder der Gewerbean-, um- oder abmeldungen im Ordnungsamt sind Inhalt des Transparenzberichts. Hinzukommen noch die Bauberatungen im Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung, Grundstücksverkehr und Betreuung der städtischen Immobilien im Bauverwaltungs- und Liegenschaftsamt, Musikschulunterricht, Seminare der Volkshochschule, Nachmittagsbetreuung und Ferienspiele im Amt für Kultur, Bildung und Soziales, Anzahl der vermieteten Freizeitstätten oder organisierten Veranstaltungen durch das Kultur- und Sportamt und vieles mehr. Gleichzeitig sind die wesentlichen Aufgabenfelder der einzelnen Organisationseinheiten aufgeführt, die die "Alltagsarbeit" der einzelnen Ämter und Stabsstellen umschreiben. Es wird aber darauf hingewiesen, dass es sich bei den Angaben im Transparenzbericht nicht um eine Gesamtbetrachtung der Arbeit der Ämter und Stabsstellen handelt, sondern nur um Auszüge, die in diesem Bericht vorgelegt werden. Hierauf macht die städtische Presse- und Informationsstelle aufmerksam.

Stadtverwaltung informiert Gremien und Öffentlichkeit umfassend
Die Viernheimer Verwaltung informiert -eigenständig und eigeninitiativ- ihre Gremien und die Öffentlichkeit regelmäßig, umfangreich und jederzeit nachprüfbar.

Dazu stehen ihr gleich mehrere Möglichkeiten und Wege zur Verfügung: Haushaltspläne, Protokolle, Ratsinformationssystem und Bürger-App sowie die Informations- bzw. Beschlussvorlagen für den Magistrat und die parlamentarischen Gremien (Ausschüsse, Kommissionen).

Alle öffentlichen Sitzungsunterlagen der städtischen Gremien sind bereits seit 2005 über das sogenannte Ratsinformationssystem abrufbar. Zu diesem gelangen Interessierte entweder direkt über den Link rim.ekom21.de/viernheim  oder über die Homepage der Stadt Viernheim unter www.viernheim.de in der Rubrik Lokale Politik | Ratsinformationssystem.

Seit 2013 nutzt ein großer Teil der Mandatsträger die Möglichkeit der digitalen Gremienarbeit. Über eine App (iRich, anRich bzw. winRich) erhalten sie alle Sitzungsunterlagen in digitaler Form bequem auf ihr Tablet. Diese Möglichkeit besteht seit Mitte 2017 auch für alle Bürgerinnen und Bürger Viernheims. Über die Apps "iRich Bürger" bzw. "anRich Bürger" können alle öffentlichen Sitzungsunterlagen direkt auf ein Android- oder iOS-Tablet heruntergeladen werden.

Für Rückfragen steht Frau Reiners vom Haupt- und Rechtsamt unter der Telefonnummer 06204 988-321 oder per E-Mail unter zur Verfügung.