„Tag der offenen Gartentür“ am 30. Juni

Zahlreiche Angebote im Grünen

Gartenfreunde aufgepasst: Auch in diesem Jahr können wieder die grünen Oasen in Viernheim entdeckt werden. Das städtische Amt für Kultur, Bildung und Soziales lädt daher alle Interessierten herzlich zum diesjährigen „Tag der offenen Gartentür“ am Sonntag, 30. Juni, von 10 bis 17 Uhr ein.

An diesem Tag öffnen folgende Gärten ihre Gartentüren:

Garten mit Fotoausstellung

Heidi Just lädt dazu ein, ihren kleinen Garten in der Mönchhofstraße 5 zu entdecken, der einer Vielzahl von Pflanzen ein Zuhause bietet. Außerdem kann auch eine Fotoausstellung zum Thema Natur bestaunt werden.

Bibelgarten

Familie Brechtel empfängt alle Interessierten in ihrem Garten in der Gerhard-Hauptmann-Straße 3. Die grüne Oase der Brechtels ist aufgeteilt in einen Ziergarten, einen Nutzgarten, und einen Kräutergarten mit Ruhebank. An verschiedenen Stellen befinden sich Schilder, die den Bezug zu biblischen Aussagen herstellen.

Naturnaher Garten

Die Naturwissenschaftlerin und zertifizierte Gartentherapeutin Birthe Lauer öffnet die Pforten ihres naturnahen Gartens in der Alexanderstraße 13 und stellt diesen auch in zwei Führungen um 10:30 und 14 Uhr vor. Interessierte können sich Inspirationen und Tipps von der praxiserprobten Gartenbesitzerin holen und Erfahrungen rund um den Garten austauschen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Wasser gesorgt und für Kinder gibt es einen Maltisch, an dem Steine bemalt werden können.

Museumsgarten

Auch der Museumsgarten unter der Linde, Berliner Ring 28, ist am 30. Juni von 14 bis 17 Uhr für eine Besichtigung geöffnet. Außerdem lädt das Museum an diesem Tag gemeinsam mit den Vereinen Eine-Welt-Kreis e. V. und Yaa Soma Freundeskreis Burkina Faso e. V. zum Museumscafé ein. Beide Vereine informieren über ihre Aktivitäten, berichten über aktuelle Projekte und bieten ein buntes Programm für Groß und Klein. Ein Höhepunkt ist der Auftritt der Freizeittrommelgruppe Viernheim unter der Leitung von Ingrid Morweiser-Sadik um 14:30 Uhr. Zusätzlich können sich die Besucherinnen und Besucher mit Kaffee und Kuchen stärken.

Für Rückfragen und weitere Informationen steht die Volkshochschule telefonisch unter 06204 – 988 400 oder per E-Mail unter zur Verfügung.