documenta in Athen und Kassel: Syrischer Geiger Ali Moraly umrahmte Auftaktveranstaltung in Athen

Viel Applaus auch bei offzieller Eröffnung und internationaler Pressekonferenz mit 2.000 Journalisten in Kassel +++ Städtische Musikschule ist stolz auf ihren bekannten Violinlehrer

Seit jeher versteht sich die documenta in Kassel als Weltkunstereignis. Doch in diesem Jahr gilt das nicht exklusiv für Kassel, denn 2017 ist auch Athen documenta-Ort. Bereits im April fand vor der offiziellen Eröffnung bzw. Pressekonferenz in Kassel mit rund 2.000 Journalisten eine viel beachtete Auftaktververanstaltung in Athen statt. Beide Veranstaltungen im Rahmen der weltweit wichtigsten Kunstausstellung wurden vom syrischen Geiger Ali Moraly, Violinlehrer an der städtischen Musikschule Viernheim, musikalisch umrahmt. "Er hat eine sehr bewegende Interpretation von Paul Celans Todesfuge gespielt. Da gab es viel Applaus. Musik - insbesondere auch Klänge - spielen übrigens eine große Rolle auf der documenta. Kunst soll hörbar sein", betont Musikschulleiter Rúnar Emilsson. "Ich bin stolz darauf, dass einem Musiklehrer der Musikschule Viernheim, einem Flüchtling aus Syrien, diese Ehre zuteil wurde."

Sehr angetan von dem Musikbeitrag zeigten sich die griechische Kulturministerin Lydia Koniórdou sowie Boris Rhein, hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst.

Der Geiger Ali Moraly wurde 1979 in der syrischen Hauptstadt Damaskus geboren, entstammt einer musikalischen Familie. Am High Institute of Music and Theatre in Damaskus erhielt er den Bachelor im Fach Geige. Auf seiner Reise durch Europa konnte er gleich mehrere Meisterkurse besuchen: bei Axel Vechok, Wolfgang David und Johannes Denhoff. Viele Auftritte - auch als Solist - hatte er mit dem Syrian National Symphony Orchesta im In- und Ausland. Unvergessen bleibt die jahrelange Zusammenarbeit mit Daniel Barenboims (West-Eastern Divan Orchestra). Gerne erinnert sich der sympathische Musiker an seine Violinistenstelle an der Oper Damaskus. Syrische Musik ist ihm ans Herz gewachsen, zahlreiche Uraufführungen machten ihn auch außerhalb Syriens bekannt. Seinen Master absolvierte Ali Moraly an der Musikhochschule Karlsruhe. Seit 2015 unterrichtet er Violine an der städtischen Musikschule Viernheim und Schwetzingen. Ali Moraly ist syrischer Flüchtling. Als der Bürgerkrieg kam, floh er über Istanbul nach Deutschland.