Feriendomizil der Jugendförderung für abenteuerlustige Kinder

Auf den Spuren des Naturforschers Alexander von Humboldt

Während der Sommerferien können sich Kinder im Grundschulalter auf die Spuren des Naturforschers und Abenteurers Alexander von Humboldt begeben Alexander von Humboldt wurde vor 250 Jahren geboren.

Schon als Kind interessierte er sich sehr für die Natur. Sein Traum war es, die Welt zu bereisen, um Länder, Tiere und Pflanzen zu erforschen. Nachdem er als junger Mann einige Jahre im Bergbau tätig war, machte er sich 1799 endlich auf den Weg nach Südamerika und erfüllte sich somit seinen Lebenstraum. Er war ein sehr abenteuerlustiger Forscher und übernachtete auf seiner Reise sogar im Dschungel, umgeben von Krokodilen, Schlangen und Jaguaren. Er bestieg ohne angemessene Ausrüstung die höchsten Berge und ließ sich in einem ausgehöhlten Baumstamm Flüsse hinab treiben. Alles, was er auf seiner 5- jährigen Reise gesehen und vermessen hatte, schrieb er auf oder zeichnete er.

Diese Aufzeichnungen und 30 Kisten mit gesammelten Pflanzen brachte er am Ende seiner langen Reise mit nach Hause. Und bis heute können wir von ihm lernen – vor allem seine Liebe zur Natur.

Das Feriendomizil ist ein Ganztagesangebot der Jugendförderung Viernheim für Kinder im Grundschulalter und findet in der Zeit vom 15. Juli bis 09. August 2019 im „Treff im Bahnhof“, Friedrich-Ebert-Straße 8, statt.

Anmeldungen sind wochenweise möglich (Woche vom 29.07. bis 02.08. bereits ausgebucht).

Im Teilnehmerbeitrag von 80,- Euro/ Woche sind das Mittagessen, der Nachmittagssnack, die Getränke, alle Materialkosten, eine qualifizierte Betreuung sowie eine Versicherung enthalten.

Üblicherweise findet mittwochs ein Tagesausflug statt.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Jugendförderung
Friedrich-Ebert-Straße 8
68519 Viernheim
Telefon: 06204 – 988430
E-Mail:  

Mo - Do von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Mo zusätzlich von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr