Förderprogramm "Aktive Kernbereiche": Zuschussbescheid über 538.000 Euro für Sanierung der Innenstadt übergeben

Anfang 2013 soll mit der Neugestaltung der Fußgängerzone begonnen werden.

Einen angenehmen Termin hatten am Mittwochnachmittag Bürgermeister Matthias Baaß und Erster Stadtrat Martin Ringhof wahrzunehmen: offizielle Übergabe des Zuschussbescheides in Höhe von 538.000 Euro durch Staatssekretär Steffen Saebisch vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Das Geld wird für die Sanierung der Innenstadt zur Verfügung gestellt (für 2012).

Anfang 2013 soll mit der Neugestaltung der Fußgängerzone begonnen werden.

Das Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm "Aktive Kernbereiche in Hessen" sieht eine maximale Förderquote von 67,25 % der Kosten vor.

Die Stadt Viernheim nimmt bereits seit 2008 am Förderprogramm "Aktive Kernbereiche" teil. Damit unterstützen Bund und Land die Kommunen dabei, die Versorgungsfunktion und die Attraktivität ihrer Innenstädte zu stärken.

Die Mittel können beispielsweise für die Aufwertung von Straßen, Plätzen und Grünflächen, für die Modernisierung und Instandsetzung städtebaulicher Schlüsselimmobilien oder für bauliche Investitionen in kulturelle oder soziale Einrichtungen eingesetzt werden.