Fußgängerzone - 3. Bauabschnitt: Teil der Kettelerstraße in den nächsten Tagen wieder begehbar

Metzgerei Kühner und Asia-Imbiss bald wie gewohnt zu erreichen

Die Arbeiten im Rahmen des 3. Bauabschnitts der Fußgängerzone gehen sozusagen in die letzte Runde. Die Straßenarbeiter bereiten zurzeit den letzten  großen Bauabschnitt vor: die Pflasterung der Kettelerstraße ab Penny-Einkaufsmarkt bis zur Kreuzung Luisenstraße.

Auch hierbei sind Verkehrsbeeinträchtigungen unvermeidlich. Die Anwohner der betreffenden Wohnhäuser wurden seitens der Stadt darüber informiert, wie die Verkehrsführung aussehen  und wie die Abholung der Mülltonen organisiert wird.

Noch in dieser Woche soll mit der Pflasterung der vorderen Kettelerstraße begonnen  werden. „In wenigen Tagen wollen wir die Pflasterarbeiten bis Höhe Penny-Markt abschließen“, so 1. Stadtrat Jens Bolze. „Dann können wir auch die momentan noch gültige Umleitung über den Rathausvorplatz/Parkplatz vor dem Rathaus aufheben. Die Metzgerei Gerald Kühner sowie der Asia-Imbiss werden bald wieder direkt von der Straße aus erreichbar sein.“

Die restlichen Pflasterarbeiten für das Natursteinpflaster auf dem Apostelplatz ruhen derzeit aufgrund der Sommerferien des betreffenden Subunternehmens. Dieses hat jedoch bekräftigt, die noch zu erledigenden  Arbeiten anschließend zügig fertig zu stellen. Insgesamt ist der Hauptunternehmer mit seinen Arbeiten etwas in Verzug geraten. Die Stadt prüft  zusammen mit dem Unternehmen, ob und wie die Arbeiten im Rahmen des letzten Bauabschnitts beschleunigt werden können, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle.