Innenstadtsanierung /Grünanlage vor der Apostelkirche: Blütenpracht vor der Apostelkirche soll Bürger erfreuen

Grünanlage in der Kettelerstraße vor der Apostelkirche

Dieter Sejak, engagierter Leiter des Serviceteams "Grün" des Viernheimer Stadtbetriebs, sitzt bereits in den Startlöchern. Den Plan hat er im Kopf, ebenfalls das Bild von der Grünanlage in der Kettelerstraße vor der Apostelkirche, wie diese nach Fertigstellung aussehen wird. "Es soll eine Premiumanlage werden, an der sich alle Besucher der Innenstadt erfreuen können. Zentraler Punkt der insgesamt rund 900 Quadratmeter großen Grünanlage bleibt die große Eibe. Um sie herum wollen wir ein Wechselflorbeet anlegen, das im Frühjahr , Sommer und Herbst in den schönsten und wärmsten Rot-, Blau-, Gelb- und Rottönen mit der Sonne um die Wette strahlen soll. Einen angenehmen farblichen Kontrast bietet später der Rindenmulch unter der immer grünen Eibe, insbesondere aber das angenehme Grün des Fertigrasens", verspricht Sejak.

Großflächige Wechselflorbeete und Staudenpflanzungen - unter anderem das Blumenrohrgewächs Canna, Begonien, Geranien, Stiefmütterchen, Hyazinthen sowie Vergissmeinnicht und überall - in der gleichen Pflanzenmixtur - sind auch im unmittelbaren Umfeld des Bischof-Ketteler-Gedenksteins, der großen Walldürn-Wallfahrt-Motivtafel und der Muttergottes-Säule vorgesehen. Die große Restfläche eignet sich ideal zum Verlegen von Fertigrasen. Damit der Blütenzauber recht lange anhält, dafür sorgt eine klug ausgetüftelte Beregnungsanlage.

Die logistische Vorarbeit ist groß. Auf dem Arbeitsplan stehen unter anderem: abstrahlen und reinigen der Gedenksteine, großflächige Bodenaufbereitung samt naturverträglicher, organischer Düngung, planieren, frühzeitige Bestellung qualitativ hochwertiger Pflanzen, umfangreiche Pflanzarbeiten sowie Verlegung des Fertigrasens. Dieser soll überall an den Rändern der Anlage verlegt werden, diese sozusagen grün einrahmen.

Dieter Sejak rechnet mit dem Beginn der Arbeiten im März / April. "Voraussichtlich benötigen wir 14 Tage, davon allein 1 ½ Tage für den Fertigrasen."

Wer Stadtgärtner Sejak kennt, ist überzeugt davon, dass sich die Grünanlage im Herzen der Stadt als florale Augenweide entpuppen wird, beim Frühlingserwachen die Wechselbeete "wachgeküsst" werden und die Blütenpracht viele Bürgerinnen und Bürger verzaubern wird, heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Presse- und Informationsstelle. Dafür sorgen zudem viele Bodenfluter, die bei Dunkelheit hell erstrahlen und der Grünanlage auch nach Sonnenuntergang einen wohltuenden Glanz verleihen.