Internationales FrauenCafé: Führung durch den Jungbusch mit der Schriftstellerin Nora Noé

Das Internationale Frauencafé erkundet am Mittwoch, 28. Juni 2017 den Jungbusch in Mannheim mit der Schriftstellerin Nora Noé.

Auf den Spuren von Nora Noés Roman "Mitten im Jungbusch" erleben die Teilnehmerinnen eine literarische Exkursion. Gemeinsam mit der Schriftstellerin, deren Familie über 70 Jahre im Jungbusch lebte, begeben sich die Teilnehmerinnen an diesem Nachmittag in den sicherlich spannendsten Stadtteil Mannheims. Es werden im Jungbusch prägenden Orte aufgesucht, wo Nora Noé ihre ersten achtzehn Lebensjahre verbrachte. Anhand von zahlreichen persönlichen Anekdoten, historisch Recherchiertem und passenden Textpassagen aus ihrem Roman wird eine Zeitreise durch das Arbeiter-, Hafen-, zeitweise Rotlicht-, Künstler und Multikulti-Viertel gestartet. Lassen Sie sich überraschen und gewinnen Sie ungeahnte Einblicke in einen Stadtteil, der sich seit seiner Gründung permanent wandelt und der in seiner Vielschichtigkeit seines Gleichen sucht.

Der literarische Spaziergang endet im Café "Buschgalerie", einer ehemaligen Metzgerei, bei Kaffee und Kuchen.
Eine Voranmeldung im Frauenbüro ist erforderlich!

Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt!

Alle Frauen, die gerne teilnehmen möchten, melden sich bis 19.6. im Frauenbüro Tel. 988-364 /-361 oder per Email: frauenbuero(at)viernheim.de bei Frau Herbold / Frau Walraven-Bernau.

Informationen:
Frauenbüro Viernheim, Birgit Herbold, Tel.: 988-364
frauenbuero(at)viernheim.de
www.viernheim.de/stadtverwaltung/frauenbeauftragte/intfrauencafe.html