Landtagswahl und Volksabstimmung am 28. Oktober: Antrag auf Briefwahlunterlagen auch online möglich

Briefwahlbüro im Rathaus seit Montag geöffnet

Erneut haben wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger Viernheims die Möglichkeit, ihren Wahlschein über das Internet zu beantragen. Präziser formuliert, einen Wahlschein zur Teilnahme an der Briefwahl oder zur Wahl in einem anderen Wahllokal des Wahlkreises anzufordern. Von diesem neuen Service können Wahlberechtigte bis 25. Oktober Gebrauch machen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass man im Wählerverzeichnis der Gemeinde eingetragen ist. Dies erfährt man mit der Zusendung der Wahlbenachrichtigung, die seit Montag dieser Woche an alle Wahlberechtigten verschickt wird (24. bis 28. September).

Auf dieser Benachrichtigungskarte findet man auch die notwendigen Informationen zum Wahlbezirk und zur laufenden Nummer, unter der man im Wählerverzeichnis eingetragen ist. "Sollten Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben und glauben, wahlberechtigt zu sein, wenden Sie sich bitte an das Wahlamt", so der Hinweis von Gemeindewahlleiter Michael Fleischer.

Die Übermittlung der Daten erfolgt über eine gesicherte, verschlüsselte SSL-Verbindung. Alle übermittelten Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Wahlunterlagen elektronisch gespeichert.

Und wie funktioniert die Antragstellung über das Internet?

Einfach hier anklicken, den Button "Zum Wahlscheinantrag" öffnen und dann die Fragen beantworten bzw. den elektronischen Antrag abschicken. Fertig! Der Wahlschein, die beiden (violetten bzw. grünen) Stimmzettel, der blaue Stimmzettelumschlag und der rote Wahlbriefumschlag sowie eine Anleitung gehen Ihnen dann in den nächsten Tagen zu. Der rote Umschlag, in den alles hineingehört, kann per Deutscher Post kostenfrei an das Rathaus zurückgeschickt oder vom Wähler persönlich "rund um die Uhr" bis zum Wahlsonntag in den Rathausbriefkasten eingeworfen werden.

Wichtig: Barrierefreie Wahllokale findet man in der Alexander-von-Humboldt-Schule sowie in der Friedrich-Fröbel-Schule.

Briefwahlbüro seit Montag geöffnet

Seit Montag dieser Woche geöffnet ist das Briefwahlbüro im Rathaus (1. OG, Zimmer 101, direkt neben dem Ratssaal), das wie folgt zu erreichen ist: Tel. 06204 988-504, E-Mail: buergerbuero(at)viernheim.de.

Es gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag: 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch: 8:30 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag und Freitag: 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Speziell Freitag, den 26.10. (!): 8:30 bis 13:00 Uhr