Monat des Ehrenamts: Kommunalpolitik aktiv erleben und gestalten!

Parlamentssitzung unter blauem Himmel +++ Am kommenden Freitag, ab 18:30 Uhr in der Innenstadt +++ Stadtverordneten-Vorsteher wirbt für aktives Mitgestalten

Im Rahmen des "Monat des Ehrenamts" findet am kommenden Freitag eine Open-Air-Sitzung der Stadtverordneten-Versammlung in der Viernheimer City statt, eine Parlamentssitzung unter blauem Himmel. Stadtverordneten-Vorsteher Norbert Schübeler würde sich freuen, möglichst viele interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen zu können. An alle ergeht herzliche Einladung. Beginn ist ab 18:30 Uhr.

Eine große Tribüne in Höhe der Commerzbank bietet Platz für alle Gäste und Zuhörer. Tische und Rednerpult für Stadtverordnete, Magistratsmitglieder, Verwaltung und Presse werden zwischen Townhall und Commerzbank aufgebaut. Das Pult des Parlaments-Vorsteher steht vor der unteren Treppe zum Rathauseingang (neben dem kleinen Spielplatz).

Kommunalpolitik aktiv erleben und mitgestalten!

Stadtverordneten-Vorsteher Norbert Schübeler setzt sich für politisches Engagement, für aktive Mitgestaltung von Bürgerinnen und Bürgern ein und betont:

"Der Monat des Ehrenamts steht in diesem Jahr unter dem Motto "Demokratie heißt mitgestalten". Und es sind viele Mitmenschen, die sich in unserer Stadt bei zahlreichen Gelegenheiten freiwillig und ehrenamtlich einbringen, sei es in Hilfsorganisationen, Vereinen, Institutionen oder Selbsthilfegruppen; sie gestalten unser Gemeinwesen aktiv mit.

Gleichzeitig leisten sie mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen unschätzbaren Beitrag zur Demokratie, denn Demokratie bleibt nur dann lebendig, wenn Menschen sich für demokratische Strukturen stark machen, wenn sie sich einbringen und ihr Umfeld aktiv mitgestalten.

Dies gilt nicht zuletzt für das ehrenamtliche Engagement der Stadtverordneten und Stadträte, die sich mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und mit großem Engagement in den städtischen Gremien arbeiten. Gemäß dem ihnen durch die Wählerinnen und Wähler erteilten Auftrag stellen sie mit ihren Entscheidungen Weichen für die künftige Entwicklung unserer Stadt, die Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung entfalten vor Ort ihre Wirkung.

Mit der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 14. September um 19.00 Uhr "Open Air" auf dem Apostelplatz möchte ich herzlich dazu einladen, sich mit der Arbeit der gewählten Vertreter der Bürgerschaft vertrauter zu machen. Die Tagesordnung zeigt die unterschiedlichen Facetten unserer Arbeit: die Aufstellung eines Bebauungsplanes, Richtlinien zur Bürgerbeteiligung, Honoraranpassung bei der Volkshochschule sowie Anträge zur Verkehrsberuhigung, zur Verbesserung digitaler Dienstleistungen und zur Berichterstattung über bedeutende Projekte. Die Themenvielfalt lässt interessante Debatten erwarten.

Bereits um 18:30 Uhr werden wir die Veranstaltung mit einem Interview ehemaliger Stadtverordnetenvorsteher sowie der jüngsten aktuellen Stadtverordneten beginnen. Schautafeln stellen die aktuellen Stadtverordneten und Stadträte vor, sie geben zudem einen Überblick über die Rechte und Befugnisse in der Zusammenarbeit von Bürgermeister, Magistrat und Stadtverordnetenversammlung.

Diese Schautafeln waren auch bereits auf dem Wochenmarkt am 8. September aufgestellt.

Wir möchten mit der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, besonders aber im persönlichen Gespräch für die ehrenamtliche Kommunalpolitik interessieren. Wir werben dafür, selbst als Mitglied von Stadtverordnetenversammlung oder Magistrat die Zukunft unserer Stadt mitzugestalten.

In diesem Sinne freue ich mich auf diesen besonderen Beitrag zum Monat des Ehrenamts. Ich wünsche mir, viele interessierte Zuhörer und Gesprächspartner begrüßen zu dürfen, denn "Demokratie heißt mitgestalten."