Stadtverwaltung / Standesamt unter neuer Leitung: Auf Walter Haas folgt Jacqueline Kursawe

Standesbeamter Walter Haas nach 45 Dienstjahren jetzt Pensionär / Jacqueline Kursawe ab 1. April Leiterin des Viernheimer Standesamts

Er war 45 Jahre im Rathaus tätig, zuletzt als Abteilungsleiter Standesamt beim Amt für Soziales und Standesamt. Auf den Leib geschnitten war ihm die Tätigkeit als Standesbeamter. Dabei gereichte ihm sein gutes Gespür beim Umgang mit Menschen zum Vorteil, verkörperte bei Trauungen Würde und Autorität und war schließlich ein begnadeter Redner. Ein Redner mit einer nicht zu überhörenden raumfüllenden und kräftigen Stimme! Auch die in der hintersten Bankreihe unter der Linde im Museumsgarten sitzenden Hochzeitsgäste konnten jedes seiner Worte akustisch verstehen.

Die Rede ist von Walter Haas, der vor ein paar Tagen von Bürgermeister Matthias Baaß offiziell verabschiedet wurde. Wehmut machte sich breit beim Abschiedsumtrunk mit seinen langjährigen Kolleginnen und Kollegen im Ratssaal. In seiner Abschiedsrede charakterisierte Hermann Wunderle seinen Kollegen als umgänglich, gesellig, fleißig, zuverlässig, einsatzfreudig und dialogfähig. Weiter: hilfsbereit, durchsetzungsfähig, frei von jedwedem opportunistischen Denken, bescheiden und bodenständig. Und: reiselustiger Weltenbummler mit Entdeckergen, meinungsstark, Teamplayer und ausgewiesener „Weißweinkenner“. Subsumieren kann man all dies in folgendem Satz: Ein Mensch und Kollege mit gesundem Menschenverstand, ausgestattet mit einem Gespür für Gerechtigkeit und Wahrheit – einfach ein toller Kerl, ein Kamerad und Kollege, wie man sich ihn nur wünschen kann. Alle sagten ihrem Walter Dank für die vielen gemeinsamen Jahre im Rathaus, für die erfolgreiche wie angenehme Zusammenarbeit. Für den neuen Lebensabschnitt wünschten sie ihm viel Gesundheit und viel Zeit zusammen mit seiner Frau Andrea für die unterschiedlichsten Hobbies: Wandern, Radfahren, Fotografieren, Reisen in alle Kontinente, Wüsten und Weltmeere auf unserem blauen Planeten. Keine Frage: Selbstverständlich gönnen sie ihm auch künftig den liebgewonnenen Riesling-Schoppen bei seinen Ausflügen in die Pfalz.

Jacqueline Kursawe neue Leiterin des Standesamts

Jacqueline Kursawe heißt die neue Leiterin der Abteilung Standesamt beim Amt für Soziales und Standesamt, das von Amtsleiter Josef Benz geleitet wird. Der Magistrat beschloss bereits im Februar, ihr die Stelle der Abteilungsleitung Standesamt und die stellvertretende Amtsleitung des Amtes für Soziales und Standesamt zu übertragen. Kursawe war die einzige Bewerberin der hausintern ausgeschriebenen Stelle. Sie ist seit 2003 bei der Stadtverwaltung Viernheim tätig, absolvierte erfolgreich ihre Verwaltungsfachangestellten-Prüfung, wurde 2008 vom Bauverwaltungsamt zum Personenstandsamt versetzt. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Grundseminar für neu zu bestellende Standesbeamte wurde die Nachfolgerin von Walter Haas am 10. Oktober 2008 zur Standesbeamtin des Standesamtsbezirks Viernheim ernannt. Während ihrer Beschäftigung im Standesamt absolvierte sie erfolgreich eine Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin. Sie war bislang als Sachbearbeiterin im Sachgebiet Standesamtswesen, Staatsangehörigkeitsangelegenheiten und als Standesbeamtin tätig. Ab Dezember 2015 wurde sie mit den Aufgaben einer Ausbilderin bei der Stadtverwaltung Viernheim beauftragt.

Alle Kolleginnen und Kollegen gratulieren Jacqueline Kursawe zur Beförderung und wünschen ihr alles erdenklich Gute. Unterstützt wird die noch junge Standesbeamtin von den Standesbeamtinnen Franziska Krug und Andrea Utikal.