Stadtverwaltung Viernheim / Brundtlandbüro: Mitwirken beim neuen Klimaschutzkonzept

Die Stadt Viernheim und das Brundtlandbüro haben sich im Jahr 2018 das Ziel gesetzt, ein ambitioniertes und innovatives Klimaschutzkonzept für die Brundtlandstadt zu erstellen.

Es ist thematisch breit aufgestellt. Neben dem klassischen Energiebereich werden auch die Themen Mobilität, Nachhaltige Lebensstile, Regionale Wertschöpfung und Klimaanpassung bearbeitet. Natürlich sind dabei auch die lokalen Akteure sowie die Bevölkerung eingebunden. Die drei ersten Workshops fanden bereits statt; die Teilnehmerzahl war groß, die Ergebnisse überaus interessant.

Auch für den 4. Workshop zum Thema "Klimaanpassung" lädt das Viernheimer Brundtlandbüro wieder versierte und motivierte Viernheimerinnen und Viernheimer sehr herzlich ein, um sich aktiv einzubringen.
Der Ideenworkshop "In Viernheim leben mit dem Klimawandel" findet im Ratssaal des Rathauses (1. OG), Kettelerstraße 3, am 18. Juni 2018 von 16.00 - 19.00 Uhr statt.

Mit lokalem Klimaschutz trägt die Stadt Viernheim seit über 20 Jahren dazu bei, die globale Erderwärmung einzudämmen. Mit dem Klimaschutzkonzept 2.0, das derzeit vom Brundtlandbüro der Stadt erstellt wird, sollen auch zukünftig ambitionierte und innovative Projekte zum Schutz unseres Klimas auf den Weg gebracht werden.

Auch wenn es uns gelingt, die globale Erwärmung auf ein Minimum zu begrenzen, wird ein Klimawandel nicht mehr zu verhindern sein. Die Auswirkungen sind bereits heute vielerorts sichtbar und spürbar: Starkregen überschwemmen unsere Innenstadt, lassen Keller volllaufen und verursachen kostenintensive Gebäudeschäden.


Die steigenden Durchschnitts- und Maximaltemperaturen sorgen für Hitzeschäden an Pflanzen. Die Gesundheit unserer Wälder durch Schädlingsbefall und abnehmender Wasserbilanz sind für aufmerksame Beobachter deutlich sichtbar.

"Gemeinsam mit den Workshop-Teilnehmern wollen wir Viernheim spezifische Verwundbarkeiten durch den Klimawandel lokalisieren und uns Handlungsoptionen überlegen", bringt es Brundtlandbeauftragter Philipp Granzow auf den Punkt.

Um ausreichend für das leibliche Wohl zu sorgen und um eine optimale Moderationsvorbereitung zu gewährleisten, bittet das Brundtlandbüro um Anmeldung unter 06204 988-222 oder per Mail unter arihm(at)viernheim.de.

Alle Einladungen findet man auch auf der Homepage der Stadt Viernheim unter:
http://www.viernheim.de/unsere-stadt/umweltbauen/brundtland/aktuelles.html