Städtische Jugendförderung / Projektfilmgruppe "Framed Chaos": "Boatcamp" und "NIO"

Am Samstag, 2. Juni, ab 18:00 Uhr im T.i.B.

Am Samstag, 2. Juni, um 18:00 Uhr führt die Viernheimer Projektfilmgruppe "Framed Chaos" im TiB ihre neuen Werke auf. Im Stile der achtziger Jahre gibt es an diesem Abend ein "Double Feature". Dabei zeig die Filmgruppe zwei Werke, die in den letzten Jahren entstanden sind.

"Boatcamp" ist eine Mischung aus Comedy-Kurzfilm und Dokumentation darüber, wie bei "Framed Chaos" ein Film entsteht. Ein Teil der Filmgruppe wird auf ein Boot geschickt, um dort zu lernen, wie die Filmerei funktioniert. Unter den strengen Augen der Boatcamp-Leiterin müssen sie sich in den verschiedensten Lektionen beweisen, um am Ende einen vernünftigen Film drehen zu können. Ob dieses Vorhaben auch wirklich gelingt?

Bei "NIO" dreht sich alles um die Untersuchung eines mysteriösen Autounfalls. Nachdem Mia Stew von einem Auto überfahren wurde, untersucht Alex und ihr Team den Vorfall. Dabei scheint hinter dem Unfall mehr zu stecken, als Alex zunächst geahnt hatte.

"Framed Chaos" ist eine seit 2014 aktive Filmgruppe, bestehend aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Viernheim und Umgebung, die regelmäßig kleine Kurzfilme in allen Stilrichtungen dreht. Ihre aktuelle Mitgliederanzahl liegt bei 20 Teilnehmern. Alle bisherigen Filme findet man auf YouTube unter dem Suchbegriff "Framed Chaos". Mit der Veranstaltung werden die neusten Werke erstmalig in Viernheim präsentiert.

Wer Interesse hat, ist zur Vorführung am Samstag, 2. Juni, im T.i.B. (Friedrich-Ebert-Straße 8) herzlich eingeladen! Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, aber die Filmgruppe freut sich sehr über Spenden.