Städtische Musikschule Viernheim: "Akkordeon in Konzert" am 29.01.2017 um 17:00 Uhr im Bürgerhaus

Akkordeonclub "Blau-Weiß" Bensheim, Harmonikaclub Viernheim und Musikschule Viernheim musizieren gemeinsam

Am Sonntag, 29. Januar, um 17:00 Uhr im Bürgerhaus

Werke russischer Komponisten, unter anderem von Tschaikowsky, Swiridow und Schostakowitsch, kommen zur Aufführung

Unter dem Motto "Akkordeon in Konzert" findet in diesem Jahr zum ersten Mal ein Konzert mit dem Akkordeonclub "Blau-Weiß" Bensheim in Zusammenarbeit mit dem "Harmonika-Club" Viernheim und der städtischen Musikschule Viernheim statt: am Sonntag, 29. Januar, um 17:00 Uhr im Viernheimer Bürgerhaus. Dirigent des vereinten Orchesters ist Eduard Ungefucht. Ihm ist es gelungen, zusammen mit seinen engagierten Musikerinnen und Musikern ein kontrastreiches Programm zusammenzustellen. Alle Musikfreunde aus Viernheim und Umgebung sind hierzu herzlich eingeladen.

Auf dem Programm stehen nicht nur Leckerbissen für Freunde des Akkordeons. Man darf auch auf das "Duo Passion" gespannt sein. Das sind Tatiana Gracheva (Cello) und Michael Kravtchin (Klavier). Diese beiden Vollblutmusiker verleihen dem Konzert einen besonderen Hörgenuss.

Das 1. Orchester des Akkordeon-Clubs "Blau-Weiß" Bensheim e.V., Aushängeschild und zugleich tragende Säule des Vereins, besteht aus etwa 20 Musikerinnen und Musikern im Alter von 22 bis 75 Jahren. Mit Freude und Stolz präsentiert das Orchester unter der Leitung von Eduard Ungefucht Werke russischer Komponisten - unter anderem Tschaikowsky, Swiridow und Schostakowitsch - in Bearbeitung für Solo-Instrumente und Akkordeon-Orchester aus der Feder des renommierten Bajanisten und Komponisten Vladimier Grachev, der die Arrangements eigens dem 1. Orchester des Akkordeon-Clubs gewidmet hat.

Die Uraufführung fand am 1. Oktober in Kassel statt. Das Repertoire des Orchesters, das auf eine sehr erfolgreiche Historie zurückblickt, reicht von Klassik über Jazz und Unterhaltungsmusik bis hin zu Pop und modernen Kompositionen.

Der in Kasachstan aufgewachsene Musikpädagoge und Dirigent Eduard Ungefucht spielt seit seiner Kindheit das russische Knopfakkordeon Bajan. Nach dem Besuch der Musikschule in seinem Heimatort studierte er Akkordeon und Dirigat in Taschkent und Usbekistan. Er ist nach dem Abschluss des Hochschulstudiums als Musiker und Pädagoge tätig. Seit 2014 dirigiert Eduard Ungefucht als musikalischer Leiter das 1. Orchester des Bensheimer Akkordeon-Clubs "Blau-Weiß". Darüber hinaus unterrichtet er an mehreren Instituten in der Region.

Besonders gespannt dürfen die Gäste auf den Auftritt des "Duo Passion" sein. Tatiana Gravcheva, eine russische Violoncellistin, wurde schon in jungen Jahren an der berühmten Gnessin-Akademie in Moskau gefördert. Sie studierte am Conservatoire National de Paris, ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe und konzertiert unter anderem in Moskau, St. Petersburg, Paris, beim GAIA-Festival in Thun (Schweiz) etc. Unter ihren Musikpartnern finden sich Sophia Goubaidoulina, Vladimir Tonha und Philippe Grafin. Gravcheva war Mitglied der Badischen Staatskapelle Karlsruhe und spielt gegenwärtig beim Philharmonischen Orchester Gießen.

Michael Kravtchin, Pianist und Kulturpreisträger der Stadt Kassel im Jahr 2005, verdankt seine musikalische und künstlerische Prägung insbesondere seiner Ausbildung bei Anatol Ugorski an der Musikhochschule Detmold. Er wurde 1996 Preisträger beim internationalen Klavierwettbewerb "Cita die Cantù" in Italien und erhielt auch den Kritikerpreis. Michael Kravtchin konzertiert regelmäßig in vielen Sälen Deutschlands. Seine Solo- und Kammermusiktätigkeit führt ihn regelmäßig ins Ausland, u.a. in die Schweiz, nach Spanien und Frankreich. Er leitet eine Klavierklasse an der Musikakademie "Louis Spohr" der Stadt Kassel.

Das bestimmt nicht alltägliche Konzert findet am Sonntag, 29. Januar, im Bürgerhaus Viernheim, Kreuzstraße 2-4, statt und beginnt um 17.00 Uhr.

Eintritt 12,00 € / Vorverkauf 10,00 € / Kinder unter 12 Jahre frei. Info Städtische Musikschule Viernheim, Tel.: 06204 988 403.