Städtische Musikschule / Vorspielabend: "Die Zauberflöte"- inszeniert von jungen Musikern der städtischen Musikschule

Am kommenden Freitag, 23. Juni, um 18.00 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses - Eintritt frei!

"Denn wir lieben es, uns mit allen möglichen Meistern zu unterhalten, mit den alten und modernen." So oder anders könnte nach Auffassung von Musikschulleiter Rúnar Emilsson das Motto für den Konzertabend der städtischen Musikschule am kommenden Freitag, 23. Juni, um 18.00 Uhr im kleinen Saal des Bürgerhauses lauten. Zur Aufführung kommen bekannte Werke aus der "Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart. Alle Musikfreunde sind hierzu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Unter der Leitung von Ilona Schelter-Grooß spielt das Streicher-Ensemble der Musikschule beliebte Melodien aus der populären Oper "Die Zauberflöte". "Für alle, die neugierig auf diese kleine Inszenierung sind, bietet sich am Freitag die Gelegenheit, einen Blick auf die Arbeit des Ensembles zu werfen und die Musik aus der großen Oper in kleinen Zügen zu genießen", so Emilsson.

Das Ensemble der Musikschule wird unterstützt und begleitet von Henrike Kick am Klavier, Klavierlehrerin an der städtischen Musikschule Viernheim. Als Erzählerin konnte Gemeindepädagogin Sabine Lorenz gewonnen werden.

"Wir wollen den Schülerinnen und Schülern die Chance geben, sich mit den zauberhaftem Werk von Wolfgang Amadeus Mozart tiefgehend auseinanderzusetzen, das seit der Uraufführung am 30. September 1791 in Wien an Popularität nichts verloren hat. Unsere Geigenlehrerin Ilona Schelter-Grooß hatte die Idee hierfür, entwickelte ein Konzept und organisierte auch die Umsetzung. Sie hat auch die Gesamtleitung inne", so Rúnar Emilsson.