Umgestaltung der Viernheimer Innenstadt: Neuer Abschnitt in der Rathausstraße

Seit Freitag im Umbruch: Lorscher Straße wieder uneingeschränkt freigegeben

Das Bild der Innenstadt wandelt sich von Tag zu Tag. Dort wo die Umgestaltungsmaßnahmen bereits beendet wurden, ist es klar ersichtlich: Die Innenstadt wird schöner!

Bereits seit Samstag ist der Bauabschnitt II der Lorscher Straße wieder uneingeschränkt befahr- und begehbar, nachdem am Freitag kleinere Arbeiten und die Rüttelung erledigt wurden. Durch den aufgeräumten und hellen Look der Straße wirkt das ganze Areal viel größer und attraktiver.

Diese Verbesserungen darf man dann auch in knapp fünf Wochen in der Rathausstraße, Abschnitt Höhe Drehscheibe/ "Da Franco" bis Höhe "Parfümerie Heeß", bewundern. Vorausgesetzt es werden nicht mehr Hausanschlüsse erneuert, als bisher angenommen. Auch das Wetter spielt für den weiteren erfolgreichen Verlauf der Umgestaltungsmaßnahmen eine bedeutende Rolle.

Man liege gut in der Zeit, so die Verantwortlichen der Stadtverwaltung am Freitag, als bereits ein kleiner Teilabschnitt der Rathausstraße mit dem Bagger bearbeitet wurde und die Bäume entfernt wurden. Diese, so heißt es, sollen später durch die Schmalblättrige Esche (Fraxinus angustifolia `Raywood´) ersetzt werden. Natürlich wird die gewählte Baumart den örtlichen Standortansprüchen sowie dem räumlichen und repräsentativen Charakter der Innenstadt Rechnung tragen.

Auch weiterhin ist es weitestgehend kein Problem die Rathausstraße zu passieren, die Geschäfte der Innenstadt zu erreichen.