Umgestaltung Innenstadt: Maskottchen heißt ab jetzt "Eddy das Erdmännchen"

Schülerin der Goetheschule gewinnt Wettbewerb

Endlich ist es soweit! Das Viernheimer Erdmännchen, Baustellen-Maskottchen der Umgestaltungsmaßnahmen in der Innenstadt, hat endlich einen Namen!
Für einen schönen Namen hat sich das Maskottchen mächtig ins Zeug gelegt: Es war mehrmals auf dem Viernheimer Wochenmarkt unterwegs, hat den Schülerinnen und Schülern der Goetheschule einen Besuch abgestattet, war beim Spatenstich der Baustelle vor Ort, hat den Treffpunkt Innenstadt besucht und in vielen Geschäften der Innenstadt Namensfindungskärtchen ausgelegt.

Das Ergebnis waren zahlreiche Vorschläge, zu deren Auswertung eigens ein Gremium eingerichtet wurde. Mitglieder der Jury waren Corinna Schierz (Kernbereichsmanagement), Renate Bichlmaier (Citymarketing), Jacqueline Breunig (Presse- und Informationsstelle), Munira (Kindervertretung), Volker Reinhard (Bürgervertretung), Kai Kemper, Jaqueline Oehlschläger und Sina Hock (von der zuständigen Werbeagentur).

Das Ergebnis kann sich hören lassen: "Eddy das Erdmännchen" wurde als bester Namensvorschlag bestimmt und Adelisa aus der Klasse 3a der Goetheschule und ihre Familie können sich über einen Einkaufsgutschein für die Viernheimer Innenstadt im Wert von 100 Euro freuen.