Unternehmensnachfolge während der Corona-Pandemie - die Übergabe in der Krise erfolgreich ohne Krise meistern

Neben den Themen Existenzgründung und Unternehmensbetreuung ist auch die Unternehmensnachfolge wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit einer Wirtschaftsförderung.

Warum das so ist, wird an folgenden Zahlen deutlich:

Laut Schätzungen des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn steht bundesweit bei rund 150.000 Unternehmen in den kommenden zwei Jahren eine Nachfolge an - in Hessen sind es 11.500 Betriebe mit ca. 185.000 Arbeitnehmern. Doch wie lässt sich in der aktuellen Zeit die Übergabe des eigenen Geschäfts erfolgreich gestalten? "Unternehmensnachfolge ist ein sehr komplexes und oft auch emotionales Thema, bei dem es zahlreiche unterschiedliche Aspekte zu beachten gilt," weist Alexander Schwarz, Leiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Viernheim, auf die vielschichtige Thematik hin. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Viernheim möchte aus diesem Grund allen Nachfolgern und Anbietern wichtige Hilfestellungen und Tipps geben sowie auf Onlineangebote wie Webinare hinweisen.

Folgende starke Partner bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um sich auf eine Übernahme/Abgabe (s)eines Unternehmens vorzubereiten: Das RKW (Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft) Hessen, Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Südhessen sowie diverse Unternehmensnachfolgebörsen: Die Plattform nexxt-change, das Forum Unternehmensnachfolge Bergstraße und die Betriebsbörse der Handwerkskammer Frankfurt Rhein Main. "Nutzen Sie die vielfältigen Onlinemöglichkeiten verschiedener Anbieter, damit der "Stabwechsel" in Ihrem Unternehmen reibungslos funktioniert", sagt Simon Klug, Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung der Stadt Viernheim.

Nexxt Change.org

Nexxt Change.org ist die einheitliche Anlaufstelle des Bundes für alle, die Ihr Unternehmen an einen Nachfolger abgeben möchten und für alle Interessierten (Gründer), die ein Energie (BMWi) die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) sowie der Bundesverband der deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.

Das Einstellen eines Inserates als Nachfolgewilliger oder Übergeber ist sehr einfach: Entweder über einen eigenen Zugang oder über einen Erfassungsbogen, den man bei einem der zuständigen Regionalpartner (Ansprechpartner vor Ort) online erhält. Der sog. Regionalpartner unterstützt zudem bei Formulierung und Erfassung der Anzeige. Die Vergabe einer Chiffre-Nummer nach Erstellung des Inserates gewährleistet Anonymität. Hier ein exemplarischer Ablauf: Ist das Inserat online und ein potentieller Nachfolger/Übergeber wird darauf aufmerksam, nimmt dieser Kontakt zu dem im Inserat angegebenen Regionalpartner auf. Dieser gibt die Anfrage an den Unternehmer/Interessenten weiter. Bei Interesse des Unternehmers/Nachfolgers nimmt dieser zum Interessenten Kontakt auf. Wenn beide sich einigen können, wird eine Übernahme vertraglich vereinbart. Falls man nicht gleich das richtige Unternehmen finden sollte, besteht die Möglichkeit, kostenlose Benachrichtigungen über neue Inserate per E-Mail zu erhalten.

Durch die Regionalpartner kann eine sehr regionale Begleitung des Suchprozesses stattfinden, sie sind Bindeglied und Vermittlungsbasis. Eine Auswahl der Regionalpartner im südhessischen Raum ist nachfolgend zusammengefasst, optional können diese auch über ein Suchfeld auf der Webseite gesucht werden. "Dieser Service ist kostenfrei und soll für das Thema Unternehmensnachfolge sensibilisieren", weist Simon Klug hin.
Regionalpartnerin für die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar ist Frau Astrid Hammann, Telefon 06151 871-122. Regionalpartnerin für die Handwerkskammer Frankfurt Rhein Main ist Frau Martina Schickel, Telefon: 069 971 72-0.

Nexxt Change.org beinhaltet auch noch weitere Funktionen, die im Folgenden kurz beschrieben werden: Das Portal bietet einen Servicebereich, der die Themen Nachfolgefinanzierung, Finanzplanung, Kaufpreisermittlung u. v. m. enthält. Wer tiefergehende Informationen benötigt, ist dort an der richtigen Stelle. Online-Texte, Checklisten, Flyer und Broschüren stehen kostenfrei als Download zur Verfügung. Zudem wird ein Online-Tool angeboten, welches ein Online-Training zu den Themen Finanzierung, Rechtsformen, Kooperationen, Bankgespräche und vielen anderen Bereichen beinhaltet. Weitere Informationen unter www.nexxt-change.org

Forum Unternehmensnachfolge (FUB) der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB)

Das regionale Pendant zur nexxt-Change-Börse ist das Forum Unternehmensnachfolge (FUB) der Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) - einem weiteren starken Partner der Wirtschaftsförderung der Stadt Viernheim. Übergebende Unternehmen und Nachfolgewillige haben auch hier die Möglichkeit, anonym zu inserieren und sich vorzustellen.

Handwerkskammer Frankfurt Rhein Main

Auch die Handwerkskammer Frankfurt Rhein Main betreut ein regionales Vermittlungsportal zur Übergabe/Übernahme von Handwerksbetrieben. Die Betriebsbörse der Handwerkskammer Frankfurt Rhein Main möchte damit den Generationenwechsel in Betrieben des Handwerks begleiten und unterstützen, damit der Übergang so erfolgreich wie möglich verläuft. Näheres auf www.hwk-rhein-main.de.

Das RKW Hessen (Rationalsierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft

Das RKW Hessen (Rationalsierungs- und Innovationszentrum der Wirtschaft) bietet für alle Phasen der Unternehmensnachfolge ein vielfältiges Expertennetzwerk, welches beratend zur Seite steht und Lösungen für alle Bereiche anbietet. Eine Unternehmensübergabeberatung durch das RKW für kleine und mittlere Unternehmen kann mit Fördermitteln des Landes Hessen und des Bundes gefördert werden. In einem kostenfreien Erstberatungsgespräch können die Möglichkeiten einer Förderung ausgelotet werden. Zudem bietet das RKW einen sogenannten Nachfolge-Check an, bei dem die gegenwärtige Unternehmenssituation analysiert wird. Folgende Themen werden hierbei auf den Prüfstand gestellt: Potentiale und Strukturen, Interessenslagen, Betriebswirtschaftliche Basis, Übergabe des Unternehmens an ein Familienmitglied oder Mitarbeiter. Da der Prozess der Übergabe in der Regel mehrere Jahre dauert, begleitet das RKW Hessen den Unternehmer über diese Zeit und vermittelt bei Bedarf Berater. Nachfolger im Übergabeprozess werden zudem im Rahmen einer Gründungsberatung begleitet. Weitere Infos zur Unternehmensübergabeberatung und den Nachfolge-Check unter: www.rkw-hessen.de.

Zudem hat das RKW eine Kooperation mit der IHK Hanau Gelnhausen Schlüchtern geschlossen und bietet aktuell eine kostenfreie Veranstaltungsserie zur Unternehmensnachfolge an. Diese wurde aufgrund der Corona-Pandemie angepasst: Der nächste Termin am 26. Mai mit dem Thema "Den Suchprozess richtig gestalten" wird als Webinar angeboten. Weitere Infos unter der Rubrik "Veranstaltungen" auf www.hanau.ihk.de

IHK Darmstadt Rhein Main Neckar

Die Angebote und Informationen der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar zur Unternehmensnachfolge sind auf www.darmstadt.ihk.de zu finden. Die von der IHK angebotenen kostenfreien Sprechtage, die aufgrund der aktuellen Lage per Telefon oder Video durchgeführt werden, beinhalten neben vielen Themen auch die bereits beschriebenen geförderten Beratungen des RKW Hessen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zum Thema Unternehmensnachfolge loszuwerden. Weitere Informationen erhält man auf der bereits genannten Webseite der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar.