Viernheimer Wandergymnastik: Man ist nur so alt, wie man sich fühlt!

Gemeinsam Sport machen inmitten der Natur +++ Treffpunkt immer mittwochs um 9.00 Uhr vor der Waldsporthalle – Neue Wandergymnastiker herzlich willkommen

Fitness kennt kein Alter. Genau mit dieser Einstellung treffen sich jeden Mittwoch die bewegungsfreudigen Seniorinnen und Senioren der Viernheimer Wandergymnastik. Wer sich gerne in einer humorvollen und begegnungsfreudigen Gemeinschaft aufhält und gleichzeitig noch etwas für seine Gesundheit machen möchte - und das alles kostenlos-, der ist hier genau richtig.

Es ist keine sportliche Höchstleistung gefragt, sondern altersgemäße Gymnastik. Die Stärkung der Muskulatur sowie die Erhaltung der Fitness stehen im Vordergrund. „Bei der Wandergymnastik kann man außerdem auch ein paar Pfunde purzeln lassen“, verrät eine motivierte Teilnehmerin. Sie nahm bereits 10 kg ab, wie sie berichtete. „Neben dem sportlichen Angebot soll auch der soziale Aspekt nicht außer Acht gelassen und die Geselligkeit gepflegt werden“, schreibt Tina Mai, zurzeit Praktikantin bei der städtischen Presse- und Informationsstelle, die beim letzten Treffen der Wandergymnastik mit von der Partie war.

Die von Horst Stephan (Abteilungsleiter Fachbereich Gesundheit) organisierte Wandergymnastik im Viernheimer Wald findet jeden Mittwoch um 9.00 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Waldsporthalle, ganzjährig, ohne Urlaubspause und das bereits seit 1989.
Damals fanden sich zwischen 70 und 100 Senioren zusammen, heute sind es etwa 35. Der älteste der Gruppe ist Josef Giebner mit stolzen 85 Jahren.

Letzten Mittwoch konnte die Gruppe ein neues Mitglied begrüßen, das sich der Wandergymnastik anschließen möchte. „Ich wohne zwar direkt am Wald, habe aber Angst, dort alleine spazieren zu gehen. Deshalb informierte ich mich und fand so das Angebot der gemeinsamen Wandergymnastik von Horst Stephan“, so die Seniorin.
Nach der Begrüßung aller Mitglieder ging es dann auch schon mit einem Strahlen im Gesicht los in Richtung Viernheimer Wald.
Der Rundweg (Waldsporthalle-Anglersee-Viernheimer Wald-Gonschorrek-Hütte-Waldsporthalle) ist 3,2 km lang und in ca. 80 Minuten locker zu absolvieren. Passende, legere Kleidung und gutes Schuhwerk reichen aus.
Los ging es im Gänsemarsch auf einem recht schmalen Weg, bei dem Konzentration gefragt war, um nicht über kleine Wurzeln zu stolpern. Es gab wie immer jede Menge Gesprächsstoff, kleine Späße durften nicht fehlen.
„Man ist in Gesellschaft, befindet sich an der frischen Luft, kommt an einem wunderschönen See vorbei und tut dabei sogar noch etwas für seinen Körper - ist das nicht toll?!“, äußerte sich eine Wandergymnastikerin begeistert.

Nach einer ca. 25 minütigen Wanderung zwischen raschelnden Blättern und dem Zirpen der Grillen, folgte der erste Gymnastikstopp. Horst Stephan erhält hier die Unterstützung der Mitglieder, die gerne auch selbst die Übungen vormachen. So auch an diesem Mittwoch von Theresia Bühl. Nach Auszählen der persönlichen Pulsfrequenz erfolgte die speziell auf Senioren ausgerichtete Gymnastik. Die Übungen standen an diesem Tag unter der Beobachtung eines Storches, der lautstark klapperte und somit zur guten Stimmung beitrug.

Danach ging es weiter bis zum nächsten Halt, bei dem wie immer vor allem Balance- und Koordinationsübungen auf dem Programm standen.
Der geliebte Tangoschritt „Vor-zurück-seitwärts-ran“- und das mit der Musik des Vogelgezwitschers im Hintergrund- gehört zum Standardprogramm.
Die folgende Schlussgymnastik auf dem Platz vor der „Gonchorrek-Hütte“, direkt am Anglersee, nahm noch einmal ca. 15 Minuten in Anspruch. Mit dem gemeinsamen Aufruf „Heute sind wir topfit“, lautstark von Christel Peknice angefeuert, verabschiedeten sich die Viernheimer Wandergymnastiker und Wandergymnastikerinnen bis zum nächsten Mittwoch.

Christel Peknice ist schon seit 9 Jahren Mitglied der Wandergymnastik. „Jede Woche freue ich mich auf den Mittwoch, weil ich weiß, dass ich dann wieder Gymnastik in Gesellschaft machen kann. Es ist eine super witzige Gruppe. Und nach all den Jahren macht es mir immer noch viel Spaß“, erzählt sie.

Neben dem 85- jährigen Josef Giebner sind in der Gruppe auch zwei 81-Jährige sowie der 82-jährige Wilhelm Hofmann, der auch am vergangen Mittwoch wie immer mit viel Freude dabei war: „Jeder macht so gut mit wie er kann. Man kann kommen wann man möchte und muss sich nicht abmelden, wenn es auch mal nicht klappt. Das macht unsere Wandergymnastik zu etwas Besonderem.“
Wilhelm Hofmann ist bereits seit 17 Jahren Mitglied und hat die Sportstunde in seinem Terminplan fest vermerkt.

Zahlreiche Mitglieder lassen sich auch durch gesundheitliche Beschwerden nicht vom Sport abhalten. Da wird auch schon die eine oder andere Krücke mit in den Wald genommen. „Sport, Humor und Gesellschaft sind wohl die beste Medizin“, schreibt Tina Mai.

Die Gemeinschaft wird beim jährlichen Sommerfest gepflegt. Harmonisch geht es auch beim traditionellen Jahresabschluss-/Weihnachtsfest zu.

Also: Nicht lange überlegen! Kommen und mitmachen, gemeinsam etwas für die Gesundheit tun, Natur pur erleben und neue Freunde finden. Immer mittwochs um 9.00 Uhr vor der Waldsporthalle.

Kontakt:

Horst Stephan
Fachbereich Gesundheit der Stadt Viernheim
Bürgerhaus, Kreuzstraße 2-4
68519 Viernheim
Tel. 06204 988-407
horst.stephan(at)viernheim.de