Welt-Alzheimertag 2018: Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz

Am Freitag, 21. September, um 18:00 Uhr in St. Hildegard

Jeder Gottesdienstbesucher erhält eine Rose, an die ein Kärtchen mit einem Fingerabdruck gebunden ist! Eine nette Geste zu Beginn des Gottesdienstes anlässlich des Welt-Alzheimer-Tages 2018 am Freitag, 21. September, um 18:00 Uhr in der Hildegardkirche. Eingeladen zu diesem Gottesdienst für Menschen mit und ohne Demenz sind alle Bürgerinnen und Bürger.

Menschen mit Demenz möchten trotz Demenz am normalen Leben teilhaben können und Teil der Gesellschaft sein. Sie möchten den Alltag selbst gestalten, ihren gewohnten Hobbies nachgehen und im Freundeskreis und in der Gemeinde aktiv bleiben.

Im Gottesdienst steht die Frage im Mittelpunkt: "Wer bin ich?" und nicht "Wer war ich?". Denn auch wenn man sich aufgrund von Krankheit sich nicht mehr an alles erinnern kann, so ist man doch Mensch, und ist einmalig, möchte am gesellschaftlichen Leben teilhaben.