Kompass Umwelt- und Energieberatung Viernheim e. V.: Margit Schneider in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

1997 wurde Margit Schneider als hauptamtliche Mitarbeiterin im Kompass-Umweltbüro angestellt. Nach knapp 25 Jahren konnte Bürgermeister Matthias Baaß und gleichzeitig 1. Vorsitzender des Vereins, gemeinsam mit dem 2. Vereinsvorsitzenden Gernot Ruoff, die langjährige Mitarbeiterin zum 30. Juni in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Mit dabei war auch Jürgen Kühn-Schneider, Ehemann von Margit Schneider und Kassierer des Vereins.

„Für den Vorstand des Vereins, aber auch als Bürgermeister der Stadt Viernheim, möchte ich Ihnen für Ihr Engagement in unserer und für unsere Stadt sehr danken!“, so Matthias Baaß. Viele Aktivitäten, wie zum Beispiel das „Junior-Försterdiplom“ oder der Anbau von Wildpflanzen, seien dank ihres Engagements fest in der Bevölkerung verankert worden.

Für den kleinen Verein, dessen Vorsitz seit jeher der jeweilige Bürgermeister hat und der nach dem Ausscheiden der Umweltberaterin Anita Heckmann-Schradi vor einigen Jahren dem städtischen Brundtlandbüro organisatorisch zugeordnet wurde, sei Schneider an der Schnittstelle von Stadt Viernheim, Bürgerschaft und Brundtlandbüro quasi die Idealbesetzung gewesen. „Das war nicht nur irgendwie ein ‘Job‘ für Sie, nein, Sie haben diese Tätigkeit mit großer Hingabe ausgeführt, weil es Ihnen auch persönlich ein Anliegen war, im Bereich der Umwelt und Nachhaltigkeit tätig zu sein“, heben Baaß und Ruoff das Wirken von Margit Schneider hervor.

Das Stadtoberhaupt sowie Gernot Ruoff bedankten sich für das sehr gelungene Miteinander in den vielen zurückliegenden Jahren und wünschen Margit Schneider für den bevorstehenden dritten Lebensabschnitt alles erdenklich Gute. Zum Abschied gab es einen Gutschein, um den Ruhestand gemeinsam mit ihrem Ehemann bei einem Essen genießen zu können.

Aufgrund des Personalwechsels ist das Kompass-Büro erst wieder ab dem 1. September 2022 besetzt.