Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung/Stadtwerke Viernheim GmbH: Entlastungssammler Viernheim – Verzögerung der Bauarbeiten in der Friedrich-Ebert-Straße und Kreuzstraße

Unerwartete Funde beim Aufgraben haben für Verzögerungen im Rahmen der Kanalbauarbeiten des Entlastungssammlers gesorgt: Direkt inmitten des Kreisels Wasserstraße/Friedrich-Ebert-Straße wurde ein Mittelspannungsleitungspaket gefunden, das auf keinem Plan eingezeichnet war und erst in einem neuen Leitungsgraben verlegt werden musste. Und im Bereich der Kreuzstraße sorgte eine defekte Wasserleitung für Verzögerungen. Dort musste unerwartet die Wasserleitung und das Schieberkreuz im Kreuzungsbereich rückgebaut und nach der Kanalverlegung wiederhergestellt werden.

Jetzt informiert die Stadtverwaltung aktualisiert zum Stand der Bauarbeiten: Aufgrund der Verzögerungen im Kreiselbereich muss die Friedrich-Ebert-Straße zwischen der Kreuzung Industriestraße und der Lorscher Straße weiter vollständig für den Durchgangsverkehr gesperrt bleiben. Der Kreisverkehr am nördlichen Ende der Wasserstraße wird voraussichtlich Mitte Juli wieder für den Verkehr freigegeben werden können, dies war ursprünglich für Ende Juni vorgesehen. Dann wäre auch der Verkehr von der Industriestraße in die Wasserstraße wieder möglich. Jetzt schon frei befahrbar ist die Industriestraße in Richtung östliche Friedrich-Ebert-Straße. Die Bauarbeiten im weiteren Verlauf der Friedrich-Ebert-Straße (zwischen Wasserstraße und Lorscher Straße) werden vorläufig bis Ende September andauern.

Die parallel in der Kreuzstraße verlaufenden Arbeiten am Entlastungssammler werden ebenfalls im Juli weiter fortgesetzt. Der Durchgangsverkehr ab Einmündung Alexanderstraße bis zur Kreuzung Saarlandstraße ist weiterhin nicht möglich. Ebenfalls gesperrt bleibt der öffentliche Parkplatz zwischen der Kreuzstraße und der Lampertheimer Straße. Aufgrund von Mehraufwendungen bei den Tiefbauarbeiten verzögert sich der Fertigstellungstermin um circa 4 Wochen. Die Bauarbeiten sollen nach jetzigem Stand Ende Juli abgeschlossen werden.

Buslinien betroffen
Die Einschränkungen des Individualverkehrs bleiben weiterhin bestehen, Umleitungen sind ausgeschildert. Die Haltestellen der Stadtbuslinie 612 „TiB“ und „Friedhof“ können für die 
 
Dauer der Baumaßnahmen in der Friedrich-Ebert-Straße nicht bedient werden. Die Haltestellen „Hallenbad“ und „Rathausstraße“ werden mit der Freigabe des 

Kreisverkehrsplatzes in der Wasserstraße ab dem 15. Juli wieder angefahren. Die Haltestelle „Bürgerhaus“ kann ebenfalls für die Dauer der Umleitungsmaßnahmen in der Kreuzstraße nicht bedient werden, Ersatzhaltestellen werden in der Sudetenstraße eingerichtet. Fahrgäste können auch gerne auf die regulären Haltestellen „Altenwohnheim“ und „Pestalozzistraße“ ausweichen.