Wirtschaftsförderung: Viernheimer City feiert die neuen Corona-Freiheiten und begrüßt die Kunden unter dem Motto „Hier sind Sie goldrichtig!“

„Es ist schön, nach fünf Monaten endlich einmal wieder so viele Menschen an einem Platz zu sehen“, freut sich Bürgermeister Matthias Baaß über die neu gewonnen Lockerungen. Denn dank der sinkenden Inzidenzzahlen im Kreis Bergstraße gelten seit heute (31. Mai) in Viernheim die Corona-Regeln der Stufe 2 des Landes Hessen. Dies bedeutet den Wegfall von zahlreichen Einschränkungen und lässt vor allem den Einzelhandel und die Gastronomie wieder aufatmen.

Der Vorstand der City-Gemeinschaft, Bürgermeister Matthias Baaß und Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz haben dies zum Anlass genommen, um auf die neuen Freiheiten anzustoßen. Alle Geschäfte des Einzelhandels dürfen unter Beibehaltung der Maskenpflicht öffnen. Tests sind nicht mehr vorgeschrieben, lediglich empfohlen. Auch körpernahe Dienstleistungen sind von den Lockerungen betroffen. Weiterhin gelten die strengen Hygienevorgaben, Terminpflicht und Kontaktdatenerfassung, tagesaktuelle Tests sind nun lediglich eine Empfehlung.

Über die wieder erlangten „Freiheiten“ ist auch der Vorstand der City-Gemeinschaft glücklich, der die Innenstadt am Montagvormittag gleich in einem anderen Bild erlebte: „Menschen sitzen endlich wieder in der Außengastronomie und trinken einen Kaffee oder schlendern durch die Innenstadt, endlich findet wieder Leben statt“, so Christine Bugert und Alexandra Thomas. „Und als hätte der Viernheimer Stadtbetrieb eine Vorahnung gehabt, wurde letzte Woche die Neubepflanzung der Blumenkübel abgeschlossen“, berichtet Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz, so dass die Innenstadt pünktlich zur Wiedereröffnung der Geschäfte auch optisch „aufblühe“.

Dies feiern die Geschäfte der City-Gemeinschaft nun mit etwas ganz Besonderem: An Kunden wird „Viernheimer Goldwasser“, kleine Sekt-Fläschchen mit echtem Blattgold, ausgegeben. Auf dem Etikett werden die Kunden mit der Aufschrift „Hier sind Sie goldrichtig!“ wieder zurück in der Innenstadt begrüßt.

Auch die Gastronomie darf sich nach langen Einschränkungen wieder über zahlreiche Lockerungen freuen. Unter Auflagen können die Bürgerinnen und Bürger nun wieder  
kulinarische Köstlichkeiten genießen. Im Innenbereich einer Gastronomie gilt weiterhin die Vorlage eines tagesaktuellen Tests, im Außenbereich wird ein aktueller Test empfohlen. „Wichtiges Thema ist und bleibt weiterhin die Kontaktdatenerfassung, welche möglichst elektronisch erfasst werden soll“, sagt Wirtschaftsförderer Alexander Schwarz. Hilfreiches Instrument sei hierbei die luca App, die auch von Seiten der Stadtverwaltung in allen Dienstgebäuden und Außenstellen genutzt wird.

Die genauen Corona-Regeln der Stufe 2 sind auf www.vierheim.de auf der Informationsseite der städtischen Wirtschaftsförderung „Hilfsmöglichkeiten und Informationen für Unternehmen“ zu finden.