Im Jahre 2006 wurde durch die Stadt Viernheim ein Prozess in Gang gesetzt, um das weite Feld der Familienbildung näher zu profilieren.

Hierzu wurde ein intensiver Kontakt zu den Fachleuten aufgebaut, die hierzu die authentischsten Aussagen treffen können - zu Eltern.

Über das Jahr verteilt fanden mehrere Workshops mit unterschiedlichen Zielgruppen statt: mit Eltern von Kindern im Kleinkind-, und Kindergartenalter und mit Eltern von Kindern im Grundschulalter. Ziel war es, Bedarfe aufzudecken unter der Überschrift: "Welche Angebote brauchen Eltern, um ihren Kindern eine gute vorschulische und schulische Bildung ermöglichen zu können?". Die Workshops brachten eine Fülle von Ergebnissen, die die städtischen Überlegungen zur Entwicklung neuer Konzepte der Familienförderung bestimmen.

Neben der Einrichtung einer Internet-Infobörse für Familien hier auf der Homepage der Stadt Viernheim und der Einrichtung eines Kurssystems unter dem Überbegriff "Familienbildung" stand als großer Bedarf, der in allen Workshops von den Eltern benannt wurde, die Einrichtung einer zentralen Familienkontaktstelle auf der Agenda.

Bei der Entwicklung dieser Familienkontaktstelle wurde in einer Probephase zunächst eine dezentrale Vorgehensweise geplant, um vor Ort Kontakt zu Eltern aufzubauen und diese Informationen weiterzugeben.

Kontaktdaten:

Lernmobil e.V.
Verein für pädagogische und soziale Bildungsarbeit
Friedrich-Ebert-Straße 8
68519 Viernheim
Telefon: 06204 740251
E-Mail:
Internet: www.lernmobil-viernheim.de

Stadt Viernheim
Amt für Kultur, Bildung und Soziales
Fachbereich Jugendförderung/Gemeinwesenarbeit
Fachbereichsleitung Frau Sabine Ruth
Friedrich-Ebert-Straße 8
Telefon: 06204 988-431
E-Mail:

Hieraus entstand die Idee eines Familiencafés, das mehrmals im Jahr dort stattfindet, wo ein Zugang zu Eltern relativ einfach möglich ist - in Kindertagesstätten.

Das Familiencafé verbindet eine gesellige Form mit einem niederschwelligen Informations- und Beratungsangebot. Es wendet sich an Eltern, die auf der Suche nach Informationen für die Gestaltung ihres Familienlebens sind.

Das Familiencafé findet mehrmals jährlich statt.

Im Basisangebot gibt es Informationen zu

  • Freizeitmöglichkeiten mit Kindern
  • kultureller Bildung für Kinder
  • schulischer Bildung für Kinder
  • Beratungsstellen für Kinder
  • Sport und Bewegung für Kinder
  • Fragen der Erziehung
  • finanzielle Hilfen
  • Kindertagesstätten und vieles andere mehr.

Das Informationsangebot wird künftig kontinuierlich ausgebaut und aktualisiert werden. Anregungen hierzu aus dem Kreis der Eltern werden dankbar entgegengenommen. Ansprechpartner stehen zur Verfügung.

Eingeladen sind bei allen Veranstaltungen mindestens ein Elternteil und Kinder im Grundschulalter. Kleinere Geschwister können gerne mitgebracht werden.
Bei allen Veranstaltungen ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich!